Hessenmeisterschaft nach langer Pause

Hessenmeisterschaft nach langer Pause

Kegler der TSV-Auerbach bei Hessenmeisterschaften in Pfungstadt

Am vergangenen Wochendende (24.04.2022) waren die Kegler der TSV-Auerbach (Abteilung BSG in der TSV) nach 2 langen Jahren Corona-Pause wieder auf einem Wettkampf: Auf den Bahnen der SKV Pfungstadt hatte der Hessische Behinderten- und Rehabilitations-Sport-Verband (HBRS) zu den Hessenmeisterschaften eingeladen. Unter den wachsamen Augen ihrer Betreuer Renate und Nicole Stöhr zeigten die 9 Teilnehmer bei 100 Würfen in die Vollen, dass sie ihren Sport nicht verlernt hatten.

Glanzpunkt aus Bensheimer Sicht war dabei der Titel von Gerhard Wrabetz, der in der Spielklasse „8 (GB) HS“ mit 372 Holz den Titel holen konnte. Zwar mehr Punkte, aber dennoch nicht ganz hoch auf das Treppchen schafften es in der Klasse „8 (GB) DM“ Christinge Schöler auf Platz 2 (472 Holz) und Julia Mack auf Platz 3 (440 Holz). Den Top-Score der Bensheimer machte Wanja Schröder, der in der Klasse „8 (GB) HM“ mit 504 Holz leider nur den 4. Platz erringen konnte.

Gerhard Wrabetz errang in der Spielklasse „8 (GB) HS“ mit 372 Holz den Titel

Die weiteren Ergebnisse: Rena Zehnbauer: Platz 4 (428 Holz), Regina Beer: Platz 5 (362 Holz) (beide „8 (GB) DM“); Michael Schopp: Platz 8 (426 Holz), Oliver Sämmler: Platz 9 (416 Holz), Maximilian Apprich: Platz 10 (381 Holz).

Auch wenn die Platzierungen besser hätten sein können, und auch wenn man im Vergleich der Ergebnisse zu den letzten Meisterschaften 2019 die fehlende Praxis bemerken konnte (einzig Michael Schopp konnte sich punkte-technisch steigern): Alle Teilnehmer und auch die Betreuer waren froh, sich endlich wieder „live und in Farbe“ in einem echten Wettkampf mit anderen zu messen! Das Gefühl zählt!

Permanentlink zu diesem Beitrag: /bsg/2022/05/02/hessenmeisterschaft-nach-langer-pause/