Korea trifft Japan

Korea trifft Japan: Unter diesem Motto kamen Mitglieder der Karateabteilung der SSG Bensheim, der Hapkido-Gruppe der TSV Auerbach sowie DJK Eiche Offenbach zu einem gemeinsamen Lehrgang in der Sporthalle der TSV am Berliner Ring zusammen.

15 Schwarzgürtel, darunter einige hochdekorierte Danträger, sowie die gleiche Zahl an Buntgürtel (Schülergraden) übten gemeinsam auf den Matten. Hapkido und Haidong Gumdo, welches an dem Kampfsporttag ebenfalls unterrichtet wurde, haben ihre Ursprünge in Korea, Karate hat seine Wurzeln in Japan. In Auerbach fanden die verschiedenen Kampfkünste ohne Konkurrenzdenken zusammen. Das Referententeam um Dr. Michael Schütz (7. Dan Hapkido, TSV Auerbach), Benjamin Kühnreich (3. Dan Shotokan-Karate, SSG Bensheim) und Georg Krafczyk (9. Dan Hapkido, 5. Dan Haidong Gumdo, TG Weiskirchen) zeigten den Teilnehmern Selbstverteidigungstechniken aus dem Hapkido, danach folgten Grundschule und Auszüge aus Katas (Formenlauf) des japanischen Karate und als Abschluss des Kampfsporttages Schwertübungen aus dem Haidong Gumdo (Koreanische Schwertkampfkunst).

Der sportliche Leiter der Auerbacher Gruppe, Dr. Michael Schütz, sprach von einem sehr gelungenen Lehrgang und sagte eine Fortsetzung des Kampfsporttages zu. Wir danken den Referenten für ihre großes Engagement und den zahlreichen Teilnehmern für ihr Interesse und freuen uns auf eine Wiederholung.

Permanentlink zu diesem Beitrag: /hapkido/2019/10/02/korea-trifft-japan/