Nachruf Frank Sewald

Die TSV Rot-Weiss Auerbach 1881 e. V. trauert um ihren am 12. September 2020 im Alter von 57 Jahren  nach schwerer Krankheit verstorben Abteilungsleiter Fußball Frank Sewald.

Frank

Frank war nicht nur fast 10 Jahre Abteilungsleiter, sondern auch ein engagierter Trainer und für viele ein guter Freund und verlässlicher Partner. Frank hat im Hintergrund viele Fäden gezogen und maßgeblich dazu beigetragen, dass die Fußballabteilung aktuell nicht nur sportlich sehr erfolgreich, sondern auch administrativ  und organisatorisch sehr gut aufgestellt ist.

Frank war nicht nachtragend. Wenn es eine Meinungsverschiedenheit gab hat man darüber gesprochen und dann war es gut. Er war immer bemüht die Abteilung und den gesamten Verein voran zu bringen und hat sich nie in den Vordergrund geschoben.

Viele Stunden hat er ehrenamtlich in den Verein investiert. Als Führungsperson, als Helfer bei Veranstaltungen und als Trainer. Die Arbeit mit den Kleinsten in unserer Abteilung hat ihm sehr viel Freude bereitet. Als Trainer hat er es geschafft seine Knirpse zu einer eingeschworenen Gemeinschaft zusammen zu schmieden. Er hat hier nicht nur viel gegeben, sondern auch viel zurückerhalten.

Bei vielen Flohmärkten war er sonntags früh um 5 Uhr der Erste vor Ort. 2016 wurde er vom Gesamtverein auf Grund seiner Verdienste zum Mitglied des Jahres ernannt. Im Vorstand des Gesamtvereins hat Frank nicht nur die Interessen der Fußballer vertreten, sondern ebenso stets nach Lösungen zum Wohle des ganzen Vereins gesucht. Mit seiner ruhigen und kompromissbereiten Art trug er sehr zur Harmonie in diesem Gremium bei.

Dem Präsidium war er dank seiner beruflichen Qualifikation besonders bei der Betreuung der Vereinsgaststätte Weiherhaus immer eine wertvolle Stütze.

2013 war er als Gründungsmitglied des Juniorenfördervereins Alsbach/Auerbach dabei und war hier mehrmals als Kassenprüfer aktiv. In vielen Punkten war sein Rat gefragt und auch hier war er sich nie zu schade, sich einzubringen.

Wir verlieren mit Frank eine große Stütze in der Fußballabteilung. Er wird eine Lücke hinterlassen, die wir nur schwer schließen können. Wir sind tief betroffen und werden Frank in unserem Verein und in unserem Herzen immer in bester Erinnerung behalten.

Wer sich von Frank am Grab verabschieden möchte findet dieses auf dem Bergfriedhof Auerbach im südöstlichen Bereich an der Friedhofsgrenze zur Wolfsschlucht.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2020/09/21/nachruf-frank-sewald/