Schlagwort: Neubau

SSG Bensheim und TSV Auerbach: Vereine informieren zum geplanten Hallenbau

Erstmals gemeinsame Aktion von SSG Bensheim und TSV Auerbach

Vereine informieren zum geplanten Hallenbau am Berliner Ring

Am Berliner Ring wird gerade ein Kindergarten gebaut. Auf dem freien Gelände daneben zwischen Winkelbach und Berliner Ring sollen spätesten 2022 zwei Sporthallen entstehen. Bauherren werden dabei die beiden größten Vereine der Stadt, TSV und SSG, sein. Über die Gründe für die Notwenigkeit und Dimension dieses gemeinsamen Projektes geben die Vereine jetzt Auskunft.

Beide Vereine bilden seit vielen Jahren eine Handballspielgemeinschaft. Sowohl die Handballer als auch die Abteilungen Hockey (SSG) , Cheerleading und Volleyball (beide TSV) haben derzeit einen nicht gedeckten Hallenbedarf, der sogar die Kapazität von zwei neuen Hallen überschreitet. Weit größer ist jedoch der Bedarf der Bensheimer Schulen mit mindestens drei Sporthallen. Diese Probleme hoffen SSG und TSV mit dem Hallenbau teilweise lösen zu können.

Die bauliche Ausführung und Nutzung des Projekts stellt sich wie folgt dar:

SSG und TSV errichten eine Drei-Felder-Sporthalle mit bedarfsgerechter Tribüne und Nebenräumen. Diese Halle wird den Schulen von Montag bis Freitag von 07.45 –  15.30 Uhr zur Verfügung stehen.

Die TSV errichtet darüber hinaus eine kleinere Sporthalle, die ebenfalls vormittags dem Schulsport zur Verfügung stehen wird.

Profitieren werden von beiden Hallen nach einem ersten Gespräch mit allen Schulen die Grundschule Kappesgärten, das AKG und das Goethe-Gymnasium. Hier hat aber der Kreis als Schulträger das letzte Wort. Es ist davon auszugehen, dass dann gleichzeitig vier bis fünf Sportstunden stattfinden können. Dabei weist die TSV darauf hin, dass sie bereits seit vielen Jahren freie Kapazitäten an Schulen vermietet, aktuell an die Schillerschule und die Weschnitztalschule.

Nach dem Schulsport, an den Wochenenden und in den Ferien stehen die Hallen dem Vereinssport zur Verfügung.

Die vorgesehenen Parkflächen bieten zusätzlichen Parkraum für den neuen Kindergarten.

Die Vereine weisen darauf hin, dass man seit mehr als fünf Jahren mit Unterstützung durch die Verwaltung vergeblich nach geeigneten Standorten gesucht habe. Nun sei aber eine Entwicklung eingetreten, durch die das vorgesehene Gelände verfügbar wurde. Unter Berücksichtigung des Flächenbedarfs, der Schulnähe und des Gesamtkonzepts „Sportmeile Berliner Ring“ gibt es für diesen Standort keine Alternative.

Auch der angrenzende Wohnbereich Kappesgärten wird von den Sporthallen und ihrer Konzeption profitieren. Bereits in einer sehr frühen Planungsphase wurde im vergangenen Jahr den Anliegern  das Projekt in einer Anliegerversammlung vorgestellt. Kritische Nachfragen konnten zufriedenstellend beantwortet werden. Die Hallen sind so ausgerichtet, dass es weder Fenster noch Türen in Richtung der Wohnbebauung gibt.

Im Zuge der voranschreitenden Bauplanung konnte durch Anpassung an das natürliche Gelände sogar die ursprüngliche Bauhöhe zum Berliner Ring um einen Meter verringert werden. Kindergarten und Sporthallen bieten einen zusätzlichen Schallschutz zum vielbefahrenen Berliner Ring und zur nahen Autobahn. Die Verkehrsanbindung an den Berliner Ring hält zusätzlichen Verkehr in dem Wohngebiet fern, die Anordnung des Parkraumes entlang des Berliner Rings verhindert vor allem in den Abendstunden Lärmbelästigungen.

Das Besondere: Eine derartige Kooperation zwischen zwei Großvereinen, der Stadt Bensheim und dem Kreis Bergstraße hat es in Bensheim noch nie gegeben. Gewinner werden die Sportlerinnen und Sportler beider Vereine und die Kinder und Jugendlichen sein, die hier wohnen und/oder zur Schule gehen. Aber auch das Image von Bensheim  als Schul- und Sportstadt wird von dieser vorbildlichen Vereinsinitiative profitieren.

Lageplan

Permanentlink zu diesem Beitrag: /blog/2021/05/21/vereine-informieren-zum-geplanten-hallenbau-am-berliner-ring/

Bau der neuen Beachcourts schreitet voran

Am 30. April fand im Rahmen einer Präsidiumssitzung eine Begehung des gerade im Bau befindlichen neuen Beach-Courts statt, welcher anlässlich des Landesturnfestes aktuell durch die TSV Rot-Weiß Auerbach 1881 e.V. gebaut wird.

Die Arbeiten gehen voran. Demnächst werden die Ränder frisch eingesät. Hier werden in Zukunft u.a. Beach-Handball, Beach-Soccer und auch Beach-Volleyball ihren Platz finden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: /blog/2019/04/30/bau-der-neuen-beachcourts-schreitet-voran/