Ein forderndes Zirkeltraining

Mit motivierender Musik haben wir passend dazu ein forderndes Zirkeltraining entwickelt, welches perfekt zum Aufwärmen sowie der Abhärtung eines Kickboxers dient.

Das Zirkeltraining fördert die Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination und Schnelligkeit. Es ist ein Beispiel der Diagnose der allgemeinen Kraftausdauer.

Eine aufbauende Muskulatur, sowie eine sehr gute Ausdauer ist essenziell für einen Kampfsportler. Es dient vor allen dazu im Kampf gegen den Gegner Stand zu halten.

Deshalb werden wir es nun immer öfter in das Training einfließen lassen.

Unsere hochmotivierten Kickboxer/innen wärmen sich vorher 30 Minuten auf und dehnen sich im Anschluss. Daraufhin gibt es eine Einweisung an den 16 Stationen, die so angelegt werden, dass unterschiedliche Muskelgruppen beansprucht werden. Auch die Balance und Koordination standen dabei im Mittelpunkt. Zwei Runden werden in insgesamt 50 Minuten durchgeführt.

Danach geht es weiter mit unserem eigentlichen Sparringtraining. Um unterschiedliche Gegner kennen zu lernen, hat jeder die Chance gegen jeden zu Kämpfen. Deshalb erstellen wir einen virtuellen Ring bestehenden aus den Mitgliedern um zwei Mitglieder in der Mitte bestens zu unterstützen.

Die Resonanzen sind sehr gut und durch den daraus entstehenden Zusammenhalt macht das Training gleich doppelt so viel Spaß.

Artikel und Fotos: Anja Pajatsch

Permanentlink zu diesem Beitrag: /kickboxen/2022/03/07/ein-forderndes-zirkeltraining/