Kategorie: Aktuelles

Hessische Schwarzgurt-Zentralprüfung in Schwalmstadt

Am 11. Juli fand mit siebenmonatiger Verspätung die jährliche hessische Schwarzgurt-
Zentralprüfung in Schwalmstadt statt. Elf Sportler aus sechs hessischen Vereinen waren angereist,
darunter auch Manon von Bülow (TSV Auerbach) mit Ihrem Trainingspartner Jan Schachtsiek
(BDT Darmstadt). Die Vorbereitung war für die meisten Teilnehmer nicht einfach gewesen, da
aufgrund der Pandemie viele Sporthallen über mehrere Monate geschlossen waren und eine Ecke
im Keller oder in der Garage für das Training ausreichen musste.

Wie bei jeder Gürtelprüfung des WAKO-Kickboxverbands wurden zunächst folgende Bereiche
geprüft: Demonstration von Hand- und Fußtechniken ohne Partner (Schattenboxen), Vorführung
von Einzeltechniken und Kombinationen an der Pratze, Demonstration von Abwehr- und
Kontertechniken am Partner, Kämpfen mit festgelegter Rollenverteilung für Angriff und
Verteidigung (Modellsparring), Fallschule und Selbstverteidigung sowie Theorie (z.B.
Wettkampfregeln).

Für den Schwarzgurt mussten die Teilnehmer zusätzlich ihr technisches und taktisches Können in
mehreren Runden freiem Sparring unter Beweis stellen. Auf unterschiedliche körperliche
Voraussetzungen oder Wettkampferfahrung wurde keine Rücksicht genommen, Frauen mussten
gegen Männer und Breitensportler gegen erfahrene Wettkämpfer – auch aus anderen Vereinen –
antreten. Da es aber darauf ankam, einen fairen und technisch sauberen Kampf zu führen statt durch
Härte zu überzeugen, konnten die meisten Sportler zeigen, wie sie ihre Techniken auch in einer
Wettkampfsituation sicher anwenden.

Zum Abschluss gab es noch eine kleine Lehrprobe ohne Gelegenheit sich auf das Thema
vorzubereiten: Wie führe ich in einer Anfängergruppe den Roundhouse-Kick ein? Was empfehle ich
einem Wettkämpfer, wenn der Gegner Druck macht und ihn ständig mit Kicks attackiert? Diese
letzte Hürde stellte für Manon und Jan kein Problem dar, da beide bereits über eine C-Trainer
Lizenz verfügen und auf eine mehrjährige Erfahrung als Trainer zurückblicken können.

Nach vier Stunden Schweiß und Anspannung nahmen Manon und Jan mit sieben weiteren
Prüflingen ihre Urkunden von der dreiköpfigen Prüferkommission glücklich in Empfang. Für zwei
Teilnehmer hatte es leider nicht gereicht – wir hoffen, dass die Sporthallen in den kommenden
Monaten offen bleiben, damit sie ihre Prüfung mit Erfolg nachholen können.

Der Vorstand gratuliert den beiden Kickboxern zur bestandenen Meistergrad Prüfung.

Fotos: Jimmy Iwinski, Budo-Do-Tameshi e.V.

Artikel: Anja Pajatsch, Pressewartin

Permanentlink zu diesem Beitrag: /kickboxen/2021/07/25/hessische-schwarzgurt-zentralpruefung-in-schwalmstadt/

Trainerzuwachs – Erfolgreiche Trainerausbildung in der Kickboxabteilung

José Manuel Reina Cazalla und Wakil Wassiri machten von März bis zum 11. Juli 2021 Ihre Ausbildung zur DOSB-Trainer C Breitensport für die Sportart: Kickboxen.

Die Trainerausbildung fand jedes 3. Wochenende in dem Verein Budo-Do-Tameshi statt und umfasste insgesamt 120 Unterrichtseinheit.

Es mussten mehrere schriftliche Ausarbeitungen sowie eine Abschlussarbeit inklusive einer Lehrprobe erstellt werden. Die theoretischen Inhalte wurde alle im praktischen Teil umfangreich gefestigt.

Die Trainerausbildung schloss mit einer theoretischen und einer praktischen Prüfung am 11. Juli 2021 ab.

José und Wakil bestanden die Prüfung zum DOSB-Trainer C Breitensport für das Kickboxen unter den strengen Augen von Jimmy Iwinski (1. Vorsitzender des hessischen Leistungszentrums für Leichtkontakt LC und Landestrainer LC) und Oliver Hahl (2. Vorsitzender des hessischen Leistungszentrums für Leichtkontakt LC und Präsident der WAKO Deutschland) mit guten Leistungen.

Foto: Wakil Wassiri

Beide Trainer sind nun sehr motiviert, ihr Gelerntes ihren Kickboxern im eigenen Verein zu vermitteln.

Wir gratulieren José und Wakil und wünschen ihnen viel Erfolg bei ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit.

https://wako-in-he.de/2021/07/14/c-lizenz-breitensport-und-vorstufenqualifikation-erfolgreich-abgeschlossen/

Artikel: Anja Pajatsch, Pressewartin

Permanentlink zu diesem Beitrag: /kickboxen/2021/07/22/trainerzuwachs-erfolgreiche-trainerausbildung-in-der-kickboxabteilung/

Ausbildung zur Kampfrichter Lizenz

Am Sonntag den 04.07.21 wurde vom HKBV im Verein Budo-Do-Tameshi e.V. (Hessisches Leistungszentrum für Leichtkontakt) in Darmstadt, der Lehrgang zu dem Kampfrichter und Coaching Lizenz durchgeführt.

Dennis Oberleiter, der Kampfrichterreferenten des HKBV leitete diese Ausbildung.

Mit 23 Teilnehmern wurde im ersten Teil, (10:00-13:30 Uhr) die Theorie des aktuellen Regelwerks an praktischen Beispielen erarbeitet, mit dem Ziel die für Turniere notwendige Coaching Lizenz zu erhalten. Von unserem Verein haben Manon von Bülow, Alex Homa, José Manuel Reina Cazalla und Wakil Wassiri teilgenommen.

Die praktische Umsetzung der Theorie folgte dann im zweiten Teil der Ausbildung. Dafür standen Kickboxer des Hessenkaders im Pointfighting (PF) und Leichtkontakt (LC) für Sparringskämpfe zur Verfügung. Bei den Kämpfen hatten die Teilnehmer die Möglichkeit in unterschiedlichen Wettkampfsituationen (z.B. Überprüfen der Schutzausrüstung, Trefferwertungen, Punktvergabe, Verwarnungen bei Regelwidrigkeiten…)  erste Erfahrungen als Punktrichter und Hauptkampfrichter zu sammeln. Die Ausbildung wurde mit einer schriftlichen Prüfung abgeschlossen.

An der schriftlichen Prüfung haben Manon von Bülow und Wakil Wassiri teilgenommen und mit Erfolg bestanden. Nun werden sie ihre Ausbildung zum Kampfrichter bei verschiedenen Turniereinsätzen in der Praxis abschießen.

Theorie

Praxis

Schriftliche Prüfung

Fotos: Jimmy Iwinski, Budo-Do-Tameshi e.V.

Artikel: Anja Pajatsch, Pressewartin

Permanentlink zu diesem Beitrag: /kickboxen/2021/07/18/ausbildung-zur-kampfrichter-lizenz/

Kickbox-Training auch in den Sommerferien

Liebe Kickboxerinnen und Kickboxer,
liebe Kickbox-Interessierte,

wir bieten von der 1. bis einschließlich 4. Ferienwoche unser Kickbox-Training an.

Dies geschieht zu den gewohnten Zeiten und am gewohnten Ort (Halle der Schlossbergschule).

Wir freuen uns auf Euch.

Grüße Eure Trainer

Permanentlink zu diesem Beitrag: /kickboxen/2021/07/13/kickbox-training-auch-in-den-sommerferien/

Mit “Deutschlands Kickboxer trainieren gemeinsam” durch den Lockdown

Wer kennt sie nicht, die Bemühungen vieler Trainer mit ihren Schützlingen auch während des Lockdowns in Kontakt zu bleiben: Die Zusendung von individuellen Trainingsplänen, eine Weihnachtsaktion mit kleinen Geschenken oder das Aufsetzen eines Zoom-Trainings. Das klappt anfangs gut, aber nach ein paar Monaten wird es schwierig, sich immer wieder etwas Neues einfallen zu lassen, das sich im Wohnzimmer oder Keller ohne Trainingspartner umsetzen lässt.

So erging es auch den Kickboxern des TSV Auerbachs. Da kam die Trainingsaktion “Deutschlands Kickboxer trainieren gemeinsam” vom deutschen Bundesverband für Kickboxen genau zum richtigen Zeitpunkt. Ab Januar konnten Kickboxer aus ganz Deutschland samstags an zwei einstündigen Trainingseinheiten teilnehmen, die von Bundes-, Landestrainern und erfolgreichen Kaderathleten angeleitet wurden. Das Programm bot auch die Gelegenheit, alle Kickbox-Diszipline wie Pointfighting, Leichtkontakt, Formen und Ringsport kennenzulernen. “Mir hat das Training gut gefallen, da ich auf einem ganz anderen Level mittrainieren durfte und sehr viel gelernt habe. Das war für mich sehr motivierend”, meint Wakil Wassiri, der 2017 mit über 40 Jahren den Kickbox-Sport für sich entdeckte und heute zu den engagiertesten Mitgliedern  der Abteilung gehört.

Foto: Alex Homa

Doch die Sehnsucht ist groß, endlich wieder gemeinsam in der Halle zu trainieren. “Ich hoffe bald wieder auf Live-Training”, tönt aus dem Whatsapp-Chat, als bekannt wird, dass die Kreisschulhallen wieder geöffnet werden. Am Dienstag, den 8. Juni, ist es so weit und die Kickboxer des TSV treffen sich in der Schlossbergturnhalle zur ersten Trainingseinheit.

Artikel: Dr. Manon von Bülow

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: /kickboxen/2021/06/05/mit-deutschlands-kickboxer-trainieren-gemeinsam-durch-den-lockdown/

Bilder – Trainingseinblicke 2020

Permanentlink zu diesem Beitrag: /kickboxen/2020/02/18/bilder-trainingseinblicke-2020/

Kickbox-Förderlehrgang mit den hessischen Landestrainern in Darmstadt

Kickbox-Förderlehrgang mit den hessischen Landestrainern in Darmstadt
Am 15. Februar hatten die beiden Landestrainer Jimmy Iwinski und Oliver Hahl zum ersten
Leichtkontakt-Förderlehrgang ins Hessische Leistungszentrum eingeladen, um junge Athleten und
ihre Trainer bei der Wettkampfvorbereitung zu unterstützen. Mit am Start waren auch Jakob
Schnepf sowie die beiden Jugendtrainer Manon von Bülow und Jose Reina Cazalla vom TSV
Auerbach.

Der erste Teil des Trainings umfasste Koordinations-, Schnellkraft- und Körperspannungsübungen
mit dem Medizinball. Im Hauptteil folgten die Beinarbeit und verschiedene Technikvariationen in
der Angreifer- und Verteidigerrolle. Den Abschluss bildeten neun Runden freies Sparring mit
wechselnden Gegnern, bei denen die Kickboxer vom TSV Gelegenheit hatten, das Gelernte
auszuprobieren und das Leistungsniveau auf Wettkampfebene zu testen. Oliver erinnerte alle
Teilnehmer daran, beim Training locker und nur mit mäßigem Kontakt zu arbeiten: „Bei hartem
Kontakt macht man nur die Techniken, die man sicher beherrscht, und traut sich nicht, etwas Neues
auszuprobieren. So macht das Training keinen Spaß und Ihr lernt nichts dazu.“ Nach fünf Stunden
waren alle Wettkämpfer und Trainer erschöpft und nahmen viele Anregungen für das Training im
Verein mit nach Hause.

Permanentlink zu diesem Beitrag: /kickboxen/2020/02/16/kickbox-foerderlehrgang-mit-den-hessischen-landestrainern-in-darmstadt/