Michael K. Kärchner

Die meisten Kommentare

  1. WIRD VERSCHOBEN!!! Einladung zur Jahreshauptversammlung 2020 — 1 Kommentar

Author's posts

Unser Lieferservice geht weiter

Auch im neuen Jahr geht unser Lieferservice weiter!

Jede Woche findet Ihr hier auf unserer Homepage eine neue Speisekarte, aus der Ihr bestellen könnt – zum Abholen oder Liefern lassen. Unsere Pächterin Eugenia freut sich auf Eure Bestellungen!

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2021/01/18/unser-lieferservice-geht-weiter/

Herzliche Weihnachtsgrüße an alle TSV Mitglieder

Herzliche Weihnachtsgrüße an alle TSV Mitglieder

Von Herzen wunderschöne Weihnachten und alles Liebe und Gute für das neue Jahr, dazu nochmal der Wunsch welchen wir sicher in diesem Jahr am meisten ausgesprochen haben.

Bleibt gesund!
Günther Kuch, Präsident

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2020/12/21/herzliche-weihnachtsgruesse-an-alle-tsv-mitglieder-2/

RWI 153 – Dezember 2020

Liebe Vereinsmitglieder,

hier kommt die aktuelle Ausgabe der Rot-Weiß Informationen Nr. 153.

 

Wer online einen Blick in unsere Vereinszeitung werfen will, kann das hier.

Mit einem Klick auf das Foto der RWI-Titelseite könnt Ihr durch die neue Ausgabe blättern.

Aus dem Inhalt:

  • Marlene Rieger im Nationalkader
  • Handballtraining im Wohnzimmer
  • Kreative Choreografien vor dem Computer

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2020/12/07/rwi-153-dezember-2020/

Wie kommt die TSV durch den 2. Lockdown?

Leider war es eine trügerische Hoffnung, dass wir wieder in der (Fast-) Normalität angekommen seien, als Mitte Mai der erste Lockdown zu Ende war und das Sporttreiben unter bestimmten Hygieneregeln langsam wieder Fahrt aufnahm. Das war allein dem Sommer zu verdanken und die Virologen sollten leider Recht behalten.

Mit dem Rückzug des Sommers stellten sich, und diesmal in ungeahntem Ausmaß, die Infektionen mit Covid-19 und täglich neuen Rekordzahlen ein. Da konnte in Berlin, Wiesbaden. Heppenheim und Bensheim zwangsläufig nur noch die hierzulande in einem anderen Zusammenhang bestens bekannte „Reißleine“ gezogen werden. Dies mit „Lockdown light“ zu beschreiben ist, wenn man die damit für den organisierten Sport verbundenen gravierenden Folgen betrachtet, mehr als eine Untertreibung.

In der TSV bedeutete dies die erneute Schließung aller Sportstätten für den gesamten Breitensport. Allein den Flames als Bundesligist und zwei weiblichen Handball-Jugendmannschaften wurde wegen der Aufrechterhaltung des Spielbetriebes und der Einstufung als Spitzensport die Durchführung von Training und Spielen ohne Publikum zugestanden. Und neuerdings darf auch unsere frisch nominierte Volleyball-Jugend-Nationalspielerin mit Mama und Trainer in unserer Halle trainieren. Damit dort aber nicht den ganzen Tag Stille herrscht, findet weiterhin Schulsport statt und dies sogar mit mehr Stunden als zu normalen Zeiten. Das alles zu begreifen ist, zugegeben, nicht ganz einfach.

Die Auswirkungen für die TSV sind an besten durch nackte Zahlen zu belegen. Am 1.1.2020 betrug der Mitgliederstand 3.618. Am 05.09. hatten wir trotz Corona mit 3.592 nur einen Verlust von 26 Mitgliedern zu verzeichnen. Zum Jahresende wird die Zahl der Mitglieder jedoch um mindestens weitere 200 Austritte schrumpfen. Vergleicht man die Mitgliederfluktuation der letzten Jahre, kann man überraschend feststellen, dass dies insgesamt fast weniger Austritte als in normalen Jahren sind. Wo aber Corona einen Strich durch die Rechnung macht, sind die bisher immer höher als die Austritte liegenden Neueintritte. Wo kein Sport stattfindet, findet sich auch kein neues Mitglied ein – so einfach ist das. Aber vermehrte Austritte bei der TSV, wie der BA am 27.11. meinte titeln zu müssen – Fehlanzeige! Neudeutsch „Fake News“ – früher Zeitungsente.

Aber die Zahlen stellen noch etwas anderes deutlich heraus: die TSV kann sich auf ihre Stammmitglieder verlassen. Dies darf man ganz ungeniert als Hochachtung und Respekt der Mitglieder für die herausragende Entwicklung des größten Vereins in Stadt und Kreis gerade in den letzten Jahren werten. Und es ist auch ein deutliches Zeichen für ein gesundes Verständnis um die Notwendigkeit, ja Unverzichtbarkeit von Solidarität, früher Vereinstreue genannt!

Somit fällt es Präsidium und Vorstand sehr leicht, allen Mitgliedern zum Ende dieses besonderen und alles andere als einfachen Jahres ganz herzlich für die erwiesene Verbundenheit zu danken. Unser Blick geht daher optimistisch nur nach Vorne – wir schaffen gemeinsam 2020 und alles, was uns danach noch erwartet!

Horst Knop

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2020/11/27/wie-kommt-die-tsv-durch-den-2-lockdown/

„Die TSV kommt zu Ihnen nach Haus“: Aktion startet am 2. 11. in die nächste Runde

Der sogenannte Lock down Light trifft in der TSV Auerbach nicht nur die aktiven Sportlerinnen und Sportler, sondern in gleicher Weise auch unsere Vereinsgaststätte Weiherhaus. Nach den sehr guten Erfahrungen in der ersten Corona Pandemiewelle hat der Vorschlag, die Aktion „Die TSV kommt zu Ihnen nach Haus“ jetzt neu zu aktivieren, unter den damaligen Akteuren breite Zustimmung gefunden.

Daher werden wir ab Montag, 2. 11. 2020, wieder unseren Mitgliedern und anderen Interessierten die Möglichkeit eröffnen, mittags eine warme Mahlzeit aus unserer Vereinsgaststätte geliefert zu bekommen. Der Ablauf gestaltet sich leicht verändert wie folgt: Auf der Homepage www.tsv-auerbach.org kann man täglich aus der dort veröffentlichten Speisekarte eine Vorauswahl treffen.

Danach ruft man die 06251-8698174 an und gibt seine Bestellung unter Nennung von Name und Anschrift ab. Wer keinen Zugang zur TSV-Homepage hat, ruft direkt an, gibt nach entsprechender Information seine Bestellung auf und fordert gleichzeitig die Beifügung einer Wochen-Mittagstisch-Karte für den Rest der Woche an.

Die Kassierung erfolgt täglich bei Entgegennahme der Lieferung durch den/die ehrenamtlichen Überbringer. Um die Bereithaltung des Unkostenbeitrages in abgezählter Form wird gebeten. Die TSV Auerbach hofft, mit dieser bewährten Aktion erneut den sozialen Bedürfnissen von Mitgliedern und Mitbürgern gerecht zu werden. Eine rege Nachfrage wäre daher ganz in unserem Sinne.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2020/10/31/die-tsv-kommt-zu-ihnen-nach-haus-aktion-startet-am-2-11-in-die-naechste-runde/

Goldener Herbst am AuerBeach

Die Uhren werden wieder eine Stunde zurückgestellt, untrügliches Zeichen für den Anbruch der dunklen, kalten Jahreszeit. Eigentlich war die Beach-Saison mental schon abgeschrieben, aber der Wetterbericht verhieß Temperaturen bis zu 20° C, die Sonne sollte auch dazu kommen an diesem letzten Oktoberwochenende …

Beste Voraussetzungen also zum Abbeachen …

Goldener Herbst am AuerBeach | Bild: Gero Lustig

Gesagt getan, denn auch in Corona-Zeiten ist der Sport im Sand an der frischen Luft und weniger wettkampforientiert mit ausreichend Abstand gut investierte Zeit. So traf sich vermutlich zum letzten Mal in dieser Saison die “Coronazehner” Trainingsgruppe am AuerBeach. Die Sonne wärmte, der Spaßfaktor war groß … Beacherherz, was willst du mehr?

Anfang Dezember steht dann noch ein Beacheinsatz an, um die Plätze vom Laub zu befreien um schließlich auch dieses Jahr hoffentlich wieder mit dem traditionellen Silvesterbeach abzuschließen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2020/10/26/goldener-herbst-am-auerbeach/

Eine neue Attraktion namens Knop-O-Drom

Das Leben ist ein einziges Auf und Ab. Und auf und ab geht es auch, wenn die Bobbycar-Piloten über die neue,  asphaltierte Übungsbahn flitzen oder Senioren mit dem Rollator hier – in etwas moderaterem Tempo – ihre Runden drehen.

Die sogenannte Pumptrack-Bahn (gesprochen: „Pampträck“), die zwischen der großen Trainingshalle und der Übungswiese angelegt wurde, ist die jüngste Attraktion der TSV – und zwar generationenübergreifend. Bei schönstem Spätsommerwetter wurde sie Anfang September im Beisein zahlreicher Gäste eingeweiht.

Die Idee für den originellen, hügeligen Parcours hatte Übungsleiterin Marion Ritze aus dem Urlaub mitgebracht und damit den ganzen TSV-Vorstand begeistert. Vorstandsvorsitzender Horst Knop verzichtete sogar auf Geschenke zu seinem runden Geburtstag und bat stattdessen um Geldspenden für den Bau der Pumptrack-Bahn. Zusammen mit Zuschüssen von Stadt, Land, Kreis, Geld aus der Sparkassenstiftung und mit einiger Eigenleistung konnte das hessenweit einzigartige Projekt realisiert werden.

Sportkreis-Vorsitzender Günter Bausewein lobte den Gesundheitsaspekt der Bahn, wenngleich er auch augenzwinkernd zugab, dass er den Begriff Pumptrack erstmal habe googeln müssen. Bürgermeister Rolf Richter unterstrich den zukunftsweisenden Charakter als typisch für die TSV und sprach von einem „Nachtisch“ – bei all den Bauprojekten, die die TSV in der jüngeren Vergangenheit zum Erfolg geführt hat. Als Kreis-Gesundheitsdezernentin gratulierte Diana Stolz zu dem innovativen Parcours. Sie erwähnte dabei auch, wie wertvoll es besonders in Coronazeiten sei, sich an der frischen Luft bewegen zu können.

Gegen Ende der Eröffnungszeremonie wurde feierlich das Namensschild der PumptrackBahn enthüllt: „Knop-O-Drom“ – in Anlehnung an ihren Hauptsponsor. Horst Knop, der damit überrascht wurde, freut sich auch Monate später immer noch riesig über „dieses nachhaltige Geburtstagsgeschenk“

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2020/09/25/eine-neue-attraktion-namens-knop-o-drom/

RWI 152 – September 2020

Liebe Vereinsmitglieder,

hier kommt die aktuelle Ausgabe der Rot-Weiß Informationen Nr. 152.

 

Wer online einen Blick in unsere Vereinszeitung werfen will, kann das hier.

Mit einem Klick auf das Foto der RWI-Titelseite könnt Ihr durch die neue Ausgabe blättern.

Aus dem Inhalt:

  • Eine neue Attraktion namens Knop-O-Drom
  • TT-Abteilung feiert 75-jähriges Bestehen
  • Fußballer helfen in Heppenheimer Seniorenheim

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2020/09/22/rwi-152-september-2020/

Nachruf Frank Sewald

Die TSV Rot-Weiss Auerbach 1881 e. V. trauert um ihren am 12. September 2020 im Alter von 57 Jahren  nach schwerer Krankheit verstorben Abteilungsleiter Fußball Frank Sewald.

Frank

Frank war nicht nur fast 10 Jahre Abteilungsleiter, sondern auch ein engagierter Trainer und für viele ein guter Freund und verlässlicher Partner. Frank hat im Hintergrund viele Fäden gezogen und maßgeblich dazu beigetragen, dass die Fußballabteilung aktuell nicht nur sportlich sehr erfolgreich, sondern auch administrativ  und organisatorisch sehr gut aufgestellt ist.

Frank war nicht nachtragend. Wenn es eine Meinungsverschiedenheit gab hat man darüber gesprochen und dann war es gut. Er war immer bemüht die Abteilung und den gesamten Verein voran zu bringen und hat sich nie in den Vordergrund geschoben.

Viele Stunden hat er ehrenamtlich in den Verein investiert. Als Führungsperson, als Helfer bei Veranstaltungen und als Trainer. Die Arbeit mit den Kleinsten in unserer Abteilung hat ihm sehr viel Freude bereitet. Als Trainer hat er es geschafft seine Knirpse zu einer eingeschworenen Gemeinschaft zusammen zu schmieden. Er hat hier nicht nur viel gegeben, sondern auch viel zurückerhalten.

Bei vielen Flohmärkten war er sonntags früh um 5 Uhr der Erste vor Ort. 2016 wurde er vom Gesamtverein auf Grund seiner Verdienste zum Mitglied des Jahres ernannt. Im Vorstand des Gesamtvereins hat Frank nicht nur die Interessen der Fußballer vertreten, sondern ebenso stets nach Lösungen zum Wohle des ganzen Vereins gesucht. Mit seiner ruhigen und kompromissbereiten Art trug er sehr zur Harmonie in diesem Gremium bei.

Dem Präsidium war er dank seiner beruflichen Qualifikation besonders bei der Betreuung der Vereinsgaststätte Weiherhaus immer eine wertvolle Stütze.

2013 war er als Gründungsmitglied des Juniorenfördervereins Alsbach/Auerbach dabei und war hier mehrmals als Kassenprüfer aktiv. In vielen Punkten war sein Rat gefragt und auch hier war er sich nie zu schade, sich einzubringen.

Wir verlieren mit Frank eine große Stütze in der Fußballabteilung. Er wird eine Lücke hinterlassen, die wir nur schwer schließen können. Wir sind tief betroffen und werden Frank in unserem Verein und in unserem Herzen immer in bester Erinnerung behalten.

Wer sich von Frank am Grab verabschieden möchte findet dieses auf dem Bergfriedhof Auerbach im südöstlichen Bereich an der Friedhofsgrenze zur Wolfsschlucht.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2020/09/21/nachruf-frank-sewald/

Weinlese beim Weingut Rothweiler

Es ist schon Tradition, dass die Fußballabteilung der TSV jedes Jahr bei der Weinlese des Weingut Rothweiler dabei ist. Dieses Jahr wurde am Altarberg unter anderem Riesling gelesen.

35 Vereinsvertreter waren bei strahlendem Sonnenschein dabei und es hat wie immer sehr viel Spaß gemacht. Im Anschluss wurden die Helfer mit leckerem Essen verwöhnt und ein Schluck Wein durfte natürlich auch nicht fehlen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2020/09/15/weinlese-beim-weingut-rothweiler-2/

Update zu den Richtlinien zur Durchführung des Trainingsbetriebes

Stand: 09.09.2020

Auf Grund der Verordnung des Landes Hessen ist der Trainings- und Wettkampfbetrieb seit 1. August wieder ohne Beschränkung der Teilnehmerzahl möglich. Auch die Regeln zum Mindestabstand sind für diesen Bereich aufgehoben.

Eine Nachfrage bei der Stadt Bensheim hat ebenfalls ergeben, dass es für die Einrichtungen der Stadt und die Kreishallen keine Teilnehmerbeschränkung mehr gibt.

Die Teilnehmerzahlen richten sich somit nur noch nach den Vorgaben der zuständigen Verbände und müssen Teil des Hygienekonzepts der Abteilungen sein.

Allgemeine Voraussetzungen sind jedoch:

  • Durchführung von Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen insbesondere bei gemeinsamer Nutzung von Sportgeräten.
  • Durchlüftung der Sportstätten zwischen den Trainingsgruppen.
  • Umkleiden, Dusch- und Waschräume und Gemeinschaftsräumlichkeiten können nur unter Beachtung des allgemeinen Abstandsgebotes genutzt werden.
  • Sportler*innen betreten die Sportstätte ohne Warteschlangen und verlassen diese auch einzeln.
  • Begleitpersonen sind in geschlossenen Räumen weiterhin nicht zugelassen.
  • Risikopersonen sind im Sinne der Empfehlung des Robert-Koch-Instituts keiner besonderen Gefährdung auszusetzen und ggfs. vom Training auszuschließen.
  • Aus Gründen der Prävention ist weiterhin zu jeder Trainings- bzw. Übungseinheit eine Teilnehmerliste zu führen und diese mindestens vier Wochen aufzubewahren. Die Vorlage auf der Geschäftsstelle entfällt.
  • Jeder Teilnehmer benutzt nur die persönliche Sportkleidung.
  • Vereinstrikots müssen nach jeder Nutzung gewaschen werden. Dies gilt auch für Leibchen. Hier empfiehlt sich der Grundsatz: Jeder hat sein eigenes Leibchen!
  • Für alle anderen Aktivitäten außerhalb des Trainings- und Wettkampfbetriebes gelten die allgemeinen Richtlinien für Mindestabstand, Nasen- und Mundschutz und Personenbeschränkungen.
  • Maximale Teilnehmerzahlen für Versammlungen: a) JUZ = 35; Seminarraum = 24.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2020/09/14/update-zu-den-richtlinien-zur-durchfuehrung-des-trainingsbetriebes/

Einladung zur Einweihung unseres Minipumptrack

Herzliche Einladung zur Einweihung unseres Minipumptrack, der Trainingsbahn für Bobbycars,Tretroller, Inliner und Rollatoren.

Am Freitag dem 04. September, 16.00 Uhr auf dem TSV Gelände Bensheim-Auerbach, Saarstraße 56

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2020/08/14/einladung-zur-einweihung-unseres-minipumptrack/