Michael K. Kärchner

Beiträge des Autors

HFV-Vereinsdialog: Besuch bei der TSV Rot Weiß Auerbach

Der Hessische Fußball-Verband nutzte die Gelegenheit des Vereinsdialoges und stattete der TSV Rot Weiß Auerbach und dem JFV Bensheim Auerbach im Kreis Bergstraße einen Besuch ab. In diesem Rahmen haben die Vereinsvertreter die Chance, mit ehren- und hauptamtlichen Vertretern des HFV ins Gespräch zu kommen. In einer kurzweiligen Gesprächsrunde wurden die dem Verein aktuell wichtigsten Themen angesprochen und gemeinsam diskutiert.

Ein Konzept gegen Gewalt im Sport, der Schutz der Schiedsrichter, wachsende Bürokratie und die Problematik der doppelten Beiträge für Jugendfördervereine stehen bei der TSV Auerbach aktuell ganz oben auf der Agenda.

Bereits im Vorfeld hatte sich der Verein in Person von Bernd Lützkendorf (Abteilungsleiter), Michael Brunner (Jugendleiter) und Thomas Herrmann (Stellvertretender Jugendleiter) mit den aktuellen Problemen zur Gewalt auf den Sportplätzen auseinandergesetzt. Gemeinsam mit dem Kreisfußballwart Rainer Held und seinem Stellvertreter Martin Wecht und weiteren Kreisvertretern wurden dazu schon konkrete Ideen entwickelt. Auch mit Clubberater Carlo Favorite steht der Verein schon länger in regelmäßigem Austausch zu dem Thema.

Zu Beginn des Vereinsdialogs schilderte Bernd Lützkendorf einige Vorfälle von Gewalt und stellte in einer Präsentation eine Idee für ein Verbandsübergreifendes Konzept gegen Gewalt im Fußball vor. Unterstützt wurde die Runde von Oliver Haberer (Konfliktmanager und Mitarbeiter der Sozialstiftung), der seine guten Ideen und Unterstützung anbot. Dabei wurden bereits konkrete Vorschläge für einen Leitfaden zur Vorgehensweise bei Konfliktsituationen vorgestellt. Es wäre schön, wenn jeder Verein zu einem Spiel einen geschulten „Deeskalations-Beauftragten“ stellen könnte, so Bernd Lützkendorf von der TSV.

Auch das Thema Schiedsrichterschutz wurde lange konstruktiv diskutiert. Die Wertigkeit der Begleitung und Anerkennung der aktuellen Schiedsrichter des Vereins wurde herausgestellt, was ebenso für die Trainer und Funktionäre des Vereins gilt. Dabei sind auch die kleinen Gesten oft ausschlaggeben wie Stefan Heck, Abteilungsleiter für Verbands- und Vereinsentwicklung des HFV erklärte.

Ein Vereinsmitglied könnte den Schiedsrichter in die Kabine führen und vorstellen, um so vor Spielbeginn erste Kontakte zu knüpfen. Die Spieler sollten sich vor und nach dem Spiel die Hände reichen (Projekt: „Fair Play – Hand drauf“) aber auch die Zuschauer müssten wieder vermehrt sensibilisiert werden: „Ein Schiedsrichter pfeift nicht absichtlich falsch, sondern er pfeift das, was er sieht“, so Bernd Lützkendorf von der TSV.

Im Anschluss wurden noch auf andere Probleme wie beispielsweise wachsender Bürokratischer Aufwand für die Vereine und wie dieser minimiert werden könnte.

Der Vereinsdialog ist ein Bestandteil des Masterplans 2024. Übergeordnetes Ziel der Zukunftsstrategie Amateurfußball ist es, dass weltweit einmalige, flächendeckende Netz von gemeinnützigen Fußballvereinen zu erhalten. Dafür hat der HFV gemeinsam mit dem DFB und seinen Landesverbänden ein Maßnahmenpaket mit über 50 Maßnahmen entwickelt, welches in der Umsetzung ist. Mit den Vereinsbesuchen soll die Gelegenheit genutzt werden, in kleiner Runde mit einzelnen Vereinen ins Gespräch zu kommen.

Stefano Canterino, 17.05.2024

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2024/05/25/hfv-vereinsdialog-besuch-bei-der-tsv-rot-weiss-auerbach/

Ich geh jetzt Fußball spielen: Ein Angebot der TSV Auerbach im Rahmen der Aktion „Sport im Park”

Gehfußball – ein Sport für alle, die den normalen Fußball nicht mehr spielen können oder wollen! So wirbt der Hessische Fußball-Verband seit 2020 unter dem Motto „ Vom Zuschauen zurück auf den Platz“ für ein neues Format für ältere Spielerinnen und Spieler. Erfunden wurde Gehfußball, wie könnte es auch anders sein, 2011 als Walking Football in England. Selbst die FIFA hat Gehfußball bereits als eigene Sportart anerkannt.

Fußball im Gehen ist eine echte Alternative für Menschen, die gerne Fußball spielen oder gespielt haben und sich mit Ball bewegen wollen, denen aber der reguläre Fußball mit zu viel Schnelligkeit, Körpereinsatz und zu hoher Belastungsintensität verbunden ist. Grundsätzlich gelten die Fußballregeln. Da die neue Sportart bewusst als Angebot für ältere Spielerinnen und Spieler entwickelt wurde, zielen die meisten Regelanpassungen darauf ab, Verletzungen und körperliche Überforderung zu vermeiden. Die wichtigsten Regeln:

• Laufen oder Rennen, egal ob mit oder ohne Ball, ist verboten, ein Fuß muss stets den Boden berühren.
• Intensiver Körperkontakt , der Einsatz der Ellenbogen und das seitliche Hineingrätschen sind verboten.
• Der Ball wird flach gehalten, Kopfbälle sind tabu.
• Gespielt wird auf Kleinfeld und ohne Torwart.
• Die Abseitsregel ist aufgehoben.
• Die Spielzeit richtet sich nach den Wünschen der Teilnehmer, es gibt Viertel- und Halbzeitpausen.

Und das Besondere: Gehfußball eignet sich für Frauen und Männer, für den Spaß am besten auch in gemischten Sechserteams.

Erstmals in Bensheim wird Gehfußball am kommenden Sonntag, 26. Mai, ab 10.30 Uhr im Weiherhausstadion präsentiert. Als fach- und sachkundigen Übungsleiter konnte kein Geringerer als Kreisfußballwart Reiner Held (Bürstadt) gewonnen werden. Als Ausrüstung sind einfache Sportkleidung und Sportschuhe zu empfehlen.

Das Angebot der TSV Auerbach ist in die Aktion „Sport im Park“ des DOSB eingebunden, in der es um niederschwellige Sportangebote für Jedefrau und Jedermann geht. Ein besonders interessanter Aspekt ist, dass Gehfußball auch in die an diesem Tag auf dem TSV-Gelände stattfindende erstmalige „Seniorenmesse“ integriert ist. Damit erhalten alle interessierten Teilnehmer ein mehr als nachhaltiges Angebot. Daher dürfte sich ein Besuch in der Saarstraße 56 am Sonntag in mehrfacher Hinsicht lohnen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2024/05/22/ich-geh-jetzt-fussball-spielen-ein-angebot-der-tsv-auerbach-im-rahmen-der-aktion-sport-im-park-am-26-mai/

Lilien-Jugendturnierserie zu Gast bei der TSV Auerbach

Am 28.4.2024 hat die TSV Auerbach mit ihren Kooperationspartnern Darmstadt 98 und CRAFT ein Qualifikationsturnier der Lilien Jugendturnierserie ausgetragen. Neben den ausrichtenden Heimmannschaften E1 und E2 waren noch SV Zwingenberg, JSG Unterflockenbach/Trösel, JSG Ulfenbachtal, Olympia Lorsch, SV/BSC Mörlenbach und SSG Einhausen angetreten.

Der Matchplan der Gastgeber ging zunächst nicht auf: um nicht schon im Halbfinale aufeinenander treffen zu können, wollten sowohl E1 als auch E2 die Gruppensiege einfahren. Die E1 hat aber nach schwachem Turnierbeginn fast das Halbfinale verpasst – und auch die E2 musste Olympia Lorsch den Gruppensieg überlassen. Im Halbfinale fanden die Heimteams dann aber zu ihren alten Stärken zurück, die E2 besiegte Gruppensieger SV Zwingenberg mit 1:0 und Olympia Lorsch war chancenlos gegen die E1 (6:1).

Nach dem Spiel um den dritten Platz, das die SV Zwingenberg mit 5:2 für sich entscheiden konnte, fand ein packendes Finale der Gastgeber in der regulären Spielzeit keinen Sieger. Nachdem die E1 zweimal in Führung ging, gelang es der E2 jedeoch jedes Mal zurückschlagen. Im Neunmeterschießen konnte die E1 beide Schüsse verwandeln, wobei sich die
E2 nach 2 Fehlschüssen mit Platz 2 begnügen musste.

Aber bei diesem Turnier war allein schon die Finalteilnahme ein großer Erfolg: dadurch haben sich beide Teams für das Finalturnier in Darmstadt qualifiziert. Außerdem gab es für die drittplatzierten Zwingenberger einen CRAFT Ballsack mit 15 Trainingsbällen, für die zweitplatzierten einen 15er Satz Trainingskleidung und die Turniersieger einen CRAFT
Trikotsatz.

Besonderer Dank gilt für die Jungschiedsrichter (1x FSG Bensheim und 2x TSV Auerbach), die die Spiele souverän geleitet haben und gleichzeitig viel Turnierpraxis mitnehmen konnten.

Wir sagen viele Dank an alle Teilnehmer!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2024/05/02/lilien-jugendturnierserie-zu-gast-bei-der-tsv-auerbach/

Putztag bei der TSV Rot-Weiß Auerbach

Kästen, Barren, Turngeräte aus Halle A. Alle raus, der Staub hat keine Chance. Grüngewächs am hinteren Ende der Günther-Kuch-Halle? Das Beachvolleyballfeld wird unkrautfrei. Grüne Vordächer über den Eingängen zu den Hallen und zur Gaststätte? Nach drei Stunden scheint die Sonne wieder durch. Schokoladenflecken auf Stuhlbezügen? Mit Bürste, Reiniger und Geduld geht’s erfolgreich dagegen an.

Grünschnitt der Hecken, Farbe für den Eingangsbereich, Müllsammeln entlang des Walls an der Saarstraße: 140 Vereinsmitglieder säuberten einen Vormittag lang die Innen- und Außenflächen der TSV-Hallen und -gebäude beim jährlichen Putztag und sorgten so für eine Grundreinigung ganz im Sinne des Sprichwortes: Viele Hände, schnelles Ende.

Die beiden Vize-Präsidenten Horst Knop und Bernd Linke sowie Abteilungsratsvorsitzender Joachim Vogt lobten das sehr große Engagement der Helfer am vergangenen Samstag. Der Arbeitseinsatz endete mit einer Einladung zum geneinsamen Mittagessen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2024/04/22/putztag-bei-der-tsv-rot-weiss-auerbach/

Erstmals Seniorenmesse in Auerbach

Veranstaltergemeinschaft mit AWO, Kur- und Verkehrsverein und TSV Auerbach – Staatsministerin Diana Stolz Schirmherrin

Drei Auerbacher Vereine mit ganz unterschiedlicher Zielsetzung haben sich zu einem Projekt zusammen gefunden, das gemeinsam eine Zielgruppe ansprechen will, die auch in den drei Vereinen zusammen mit mehr als 1.200 Menschen über 60 Jahre sehr stark repräsentiert ist. Angeregt von einer gleichnamigen und sehr erfolgreichen Veranstaltung des TV Fürth/O. im Herbst 2023 wird die  Veranstaltergemeinschaft erstmals am Sonntag, 26. Mai 2024, von 10.00 – 17.00 Uhr eine Seniorenmesse im GGEW-Sportzentrum der TSV Auerbach in der Saarstraße 56 durchführen.

Das Konzept der Seniorenmesse umfasst drei Bereiche: A. Austeller und Anbieter von Institutionen und Fachfirmen mit Schwerpunkt Ältere, Gesundheit und Prävention in der großen Günther-Kuch-Sporthalle.. B: Fachvorträge zu   Themen der Betreuung und Prävention in gesonderten Räumen. C. Vielfältige Demonstrationen, Mitmachangebote und Workshops zum Schnuppern in der Halle wie im Freien.

Der Bereich A umfasst Angebote von A wie Aktiv mobil bis Z wie Zuhause betreut. Vertreten sind lokale wie überregionale Einrichtungen und Firmen. Hier sind bereits 25 Info-Stände vergeben. Weitere Anbieter sind aber noch gerne bis zum 6.4.2024 willkommen. Danach wird die gesamte Angebotsbreite veröffentlicht.

Die Fachvorträge werden von dem in Bensheim ansässigen Prof. Dr. Herbert Hartmann mit dem Beitrag „Fit im Alter – Gesundheitsförderung durch Bewegung“ eröffnet. Weitere Vorträge beleuchten  u. a. Nachlassregelung, Patientenverfügung, altersgerechte Ernährung, Ambulanter Hospizdienst, Sturzprophylaxe, die Polizei mit Sicherheit im Alter, Ambulante Hilfe bei Demenz,   Tages-, Kurz und Langzeitpflege und einiges mehr.

Im Block C präsentiert die Abteilung Turnen und Gesundheitssport der TSV ihr umfangreiches Programm Seniorensport. Das Thema Parkinson wird tänzerisch angegangen und in einem Workshop lernt man den sicheren Umgang mit PC, Smartphon und Tablet. Eingebunden ist hier auch der Auftakt zur Reihe „Sport im Park“, einer Initiative des DOSB und LSBH.

Als besonderer Messeservice ist ein Ruftaxidienst für Gehbehinderte in der Planung. Und damit das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt, wird  neben einer Cafeteria ein seniorengerechten Messeteller in der Vereinsgaststätte Weiherhaus bereit stehen.

Kontaktadresse für interessierte Nachfragen ist Horst Knop, Tel. 06251/74887 bzw. per E-Mail Horst.Knop@t-online.de.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2024/03/30/erstmals-seniorenmesse-in-auerbach/

Hapkido – Sondertraining mit Klebestreifen

Zwei Stunden „Abstand im Kampfsport“ – langweilig? Keineswegs! Bunt- und Schwarzgurte aus dem Erwachsenentraining und ein großer Teil der Jugendgruppe der Hapkido-Abteilung der TSV Rot-Weiß Auerbach haben in der ersten Sondertrainingseinheit dieses Jahres die Bedeutung der Distanzen zum Gegner erörtert.

Schwarzgurt Markus Jäger (5. Dan) ließ alle Teilnehmer zu Beginn die Trainingsmatten mit Klebestreifen versehen – jeder sollte seine Einschätzung zu  unterschiedlichen Abständen im Kampf markieren. Es stellten sich fünf markante Distanzpunkte heraus: Nähe, Armlänge, Beinlänge, die Waffendistanz und der Sicherheitsabstand. Welche Körperteile sind in welcher Distanz besonders gefährdet? Welche Techniken können bei welchem Abstand angewendet werden?

In Paarübungen wurden zu jeder Distanz in einer Kampfsituation Hebel-, Tritt- und Schlagtechniken variabel eingesetzt. Die wichtigste Technik zum eigenen Schutz ist grundsätzlich das richtige Einschätzen der Situation, wie Markus Jäger betonte. Befinden wir uns im Sicherheitsabstand zum Gegner, dann heißt es möglichst schnell das Weite suchen, um eine gefährliche Situation gar nicht erst entstehen zu lassen. Befindet sich der Gegner bereits in der Nahdistanz mit Körperkontakt, wird als erstes das Gesicht geschützt. Entstehende Freiräume werden umgehend für Hebel- und Schlagtechniken am Gegner genutzt.

In einer abwechslungsreichen Mischung aus Theorie und Praxis leitete Markus Jäger kurzweilig durch die verschiedenen Übungsszenarien.

Ein gelungener Beginn der Sondertrainingsreihe der Hapkido-Abteilung!

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2024/03/26/hapkido-sondertraining-mit-klebestreifen/

Abteilung Kickboxen – Nachwuchskämpfer erfolgreich

Am Wochenende (So. 10.03.24) startete der Hessische Kickbox Verband in Schwalmstadt mit dem Tatami Newcomer Turnier in die neue Wettkampfsaison. Um den jungen Sportler die Chance auf vielfältige Wettkampferfahrungen zu bieten, wurde in den einzelnen Gewichtsklassen im Ligamodus (jeder gegen jeden) gekämpft.

Aus unserem Verein waren zwei Nachwuchssportler am Start: José (Leichtkontakt, +85kg) und Natalie (KickLight, -65kg). Gecoacht wurden die beiden von Landestrainer Jimmy Iwinski vom BDT, dem Disziplintrainer Dirk Dechant vom BodyAttack und von unserem Trainer Sebastian.

Die positive Bilanz nach spannenden Kämpfen: 1x Gold für José und 1x Silber für Natalie.

Die nächste Herausforderung für den TSV Nachwuchs ist die Bezirksmeisterschaft Süd am 28. April in Büdingen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2024/03/19/abteilung-kickboxen-nachwuchskaempfer-erfolgreich/

RWI 166 – März 2024

Liebe Vereinsmitglieder,

hier kommt die aktuelle Ausgabe der Rot-Weiß Informationen Nr. 166.

 

Wer online einen Blick in unsere Vereinszeitung werfen will, kann das hier.

Mit einem Klick auf das Foto der RWI-Titelseite könnt Ihr durch die neue Ausgabe blättern.

Aus dem Inhalt:

  • „Kleinesˮ Team, großer Erfolg
  • Mutig für Menschlichkeit und Menschenrechte
  • Ein Plädoyer für die Jugendarbeit

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2024/03/18/rwi-166-maerz-2024/

Zuhause: Ein musikalischer Themenabend

“Anders wird die Welt mit jedem Schritt, den ich weiter von der Liebsten (der Heimat) mache.”

Der Projektchor TSV Auerbach lädt ein: Zu einem musikalischen Themenabend der von den bewegenden Erfahrungen dreier Flüchtender erzählt. Es sind Erzählungen, die genauso passiert sind:

Von einem Mädchen aus Karlsbad, das 1946 von ihren Eltern alleine auf die gefährliche Reise nach Hessen geschickt wurde, auf der Flucht vor den russischen Besatzern. Aus dem Jahre 1975 über ein Mädchen aus Rumänien, deren Vater kritisch dem politischen System gegenüber stand und dadurch die Familie, inklusive der Kinder, im privaten Leben angefeindet wurde.

Und aus dem Jahre 2015, über einen syrischen Zahnarzt, der von den Bomben in seiner Heimat zur Flucht getrieben wurde. Aber nicht nur die Bomben in seiner Heimat machten das Leben kaum erträglich. Die Erlebnisse während der Flucht stellten ihn moralisch und ethisch auf eine sehr harte Probe und werden ihn bis zu seinem Lebensende wohl nicht mehr loslassen.

Die bewegenden Erlebnisse werden vom Projektchor TSV Auerbach, unter der Leitung von Wolfgang Vetter, musikalisch umrahmt. Die Musikstücke sind durchgängig Eigenkompositionen von Wolfgang Vetter, und sind Genretechnisch an Werken aus der Romantik Epoche angelehnt. Ein Genre, von dem sich viele Filmkomponisten haben inspirieren lassen.
Es sind dramatische Geschichten über das Verlieren und Wiederfinden von Heimat und Zuhause, die stellvertetend für alle Flüchtenden auch in dieser Zeit stehen können.

Der Eintritt ist frei.

Der 3-stimmige Chor besteht seid Mai 2023 und hat sich auf kein bestimmtes Musikgenre festgelegt. Einen ersten Eindruck kann man auf dem Youtube Channel unseres Chorleiters Wolfgang Vetter bekommen. Der Themenabend fand schon bereits mehrere Male statt.

Wann: Sonntag, 17. März 2024
Beginn ist 18 Uhr, Einlass ab 17:30 Uhr
Wo: Halle A der TSV Rot Weiß Auerbach

Text: Cornelia Käppner

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2024/03/13/zuhause-ein-musikalischer-themenabend/

Einladung zur Jahreshauptversammlung

An alle Mitglieder und Ehrenmitglieder 25. 11. 2023

Einladung zur Jahreshauptversammlung des Gesamtvereins am Donnerstag, 21. März 2024,19:30 Uhr, im GGEW Sportzentrum, Gebäude A3, Saarstraße 56, 64625 Bensheim-Auerbach.

Ab 19:00 Uhr steht ein Imbiss bereit!

Tagesordnung:
1. Begrüßung und Totengedenken
2. Grußworte
3. Berichte einschließlich Aussprache
a) des Präsidiums
b) des Vorsitzenden Abteilungsrat
c) des Schatzmeisters
d) der Kassenprüfer
4. Bericht des Ältestenrates
5. Entlastung des Schatzmeisters
6. Entlastung von Präsidium und Abteilungsrat
7. Neuwahl des Ältestenrates
8. Bestätigung der neuen Abteilungsleiter*Innen
9. Ehrungen
10. Beschlussfassung über Anträge
11. Ausblick 2024
12. Verschiedenes

Anträge von Mitgliedern sind bis spätestens 8 Tage vor der Versammlung beim Präsidium über die Geschäftsstelle der TSV Auerbach, Saarstraße 56, 64625 Bensheim-Auerbach, schriftlich einzureichen.

Joachim Vogt
Vorsitzender Abteilungsrat

Horst Knop
Vizepräsident/Versammlungsleiter

Bild: Archiv/ Jahreshauptversammlung 2023

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2024/03/08/einladung-zur-jahreshauptversammlung-3/

Kinderfasching in Auerbach

Bald ist es wieder soweit. Die erfolgreiche Kinderfaschingsparty im geschmückten Bürgerhaus Kronepark steht an Fasching auf dem Programm. Am Samstag 10. Februar startet um 14.11 Uhr das bunte Programm.  Mit fetziger Musik und vielen bunten Lichtern führt der DJ durch das abwechslungsreiche Programm.

Das altbekannte Animationsteam bietet Spiel und Spaß für alle Kinder bis zu 12 Jahren. Für Kinder, die es etwas ruhiger angehen möchten, steht der Bastelraum offen. Diese Veranstaltung ist ein Angebot der Abteilung Turnen- und Gesundheitssport in der TSV RW Auerbach. Für die Erwachsenen gibt es Kaffee, Donuts und Kreppel. Die aktiven Kinder können sich bei kalten Getränken und heißen Würstchen stärken.

Viel Action, Spiele für Groß und Klein,  Kostüm-Präsentierungen, Tänze und jede Menge Gaudi erwartet die jungen Narren. Auch die Auftritte der Nachwuchstanzgruppen dürfen nicht fehlen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2024/01/31/kinderfasching-in-auerbach/

Mutig für Menschlichkeit und Menschenrechte – Horst Knop wählt deutliche Worte beim Neujahrsempfang der TSV Rot-Weiß Auerbach

Das nächste Projekt vor Augen: „Nach mehr als 30 Jahren steht eine Totalsanierung des Daches im Gebäude A an“, kündigte Horst Knop, Vizepräsident der TSV Auerbach, beim Neujahrsempfang des Vereins am Sonntag an. Aber mit der Sanierung des Daches hören die Pläne nicht auf.

„Aktuell gewinnt sogar der Gedanke im Präsidium Raum, durch eine Aufstockung unser Raumangebot sinnvoll zu erweitern.“ Die Vereinsführung denkt weiter: „Da gibt es auch keine Grundstücksprobleme oder Einwände aus der direkten Nachbarschaft und selbst die neue Heizung würde, weil vorausschauend geplant, von der Auslegung her dazu bereits passen.“

Die beiden politischen Gastrednerinnen des Neujahrsempfangs – Hessens Sportministerin Diana Stolz und Bensheims Bürgermeisterin Christine Klein – lobten die Vielfalt des Sportangebots der TSV Rot-Weiß Auerbach, das soziale Engagement und den Stellenwert des Vereins im Kreis Bergstraße. Joachim Voigt, Vorsitzender des Abteilungsrates, führte durch das Programm.  Die Abteilungen Hapkido und Turnen mit Vorführungen, die Abteilung Tanzen mit einem Linedance zum Mitmachen und die Abteilung Musik mit flotten Klängen gestalteten den Vormittag mit. Geehrt wurden erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler in den Kategorien „Kinder bis 12 Jahre“, „Jugend 12 bis 18 Jahre“ sowie „Erwachsene“ und „Funktionäre, Übungsleiter, Trainer und Schiedsrichter“.

Einlauf der zu ehrenden Kinder und Jugendlichen unter großem Applaus

Den sportlichen Erfolg macht eine sehr gute Vereinsarbeit in den Führungsgremien möglich. Und eine Planung mit großer Perspektive. Horst Knop ergänzte vor den zahlreichen Gästen: „Den Bedarf der TSV Rot-Weiß Auerbach nach mehr Raum haben wir im Herbst in einem Workshop ermittelt, der neben der Infrastruktur mit den Schwerpunkten Personal, Sportangebote, Finanzen in einem Dreistufenplan Ziele bis Ende 2024, Ende 2026 und bis zum 150jährigen Vereinsjubiläum 2031 erstellt hat.“

Horst Knop ging auf die Erfolge der TSV Rot-Weiß Auerbach ein, wählte in seiner Ansprache aber auch kritische Worte. „Mich treibt die Sorge um, dass unsere vielen Mitglieder mit Migrationshintergrund, anderer Nationalität oder ohne deutschen Pass – wie zum Beispiel vier Spielerinnen unserer erfolgreichen Flames – in Deutschland über kurz oder lang statt einer sportlichen Zukunft möglicherweise eine heute als Remigration verharmloste Zwangsdeportation erwartet.“ Der Vizepräsident fragte mit Blick auf Erfolge rechter und nationalistisch geprägter Politik in Deutschland weiter: „Oder welche Repressalien haben jene zu fürchten, die diese Sportlerinnen und Sportler wöchentlich betreuen? Was steht dann einem Präsidium ins Haus, das seine Räume täglich für Deutschkurse für Geflüchtete bereitstellt? Wird am Ende womöglich Integration im Sport strafbar?“ Horst Knop forderte unter großem und langanhaltenden Applaus der anwesenden Gäste dazu auf: „Beweisen wir gerade jetzt und künftig Solidarität und Verantwortung auch gegenüber den vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Migrationshintergrund in unserer TSV und treten entschlossen und mutig für Menschlichkeit und Menschenrechte in einer freiheitlich geprägten Demokratie ein!“

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2024/01/31/mutig-fuer-menschlichkeit-und-menschenrechte-horst-knop-waehlt-deutliche-worte-beim-neujahrsempfang-der-tsv-rot-weiss-auerbach/

Einladung zum Neujahrsempfang 2024

Einladung zum Neujahrsempfang 2024 des TSV Rot-Weiß Auerbach 1881 e.V.

Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer der TSV Rot-Weiß Auerbach 1881 e.V.,

wir laden Sie herzlich zum Neujahrsempfang 2024 ein! Gemeinsam möchten wir das neue Jahr begrüßen und auf die Erfolge und Highlights des vergangenen Jahres zurückblicken. Hier sind die Details:

Termin: Sonntag, 28. Januar 2024 Uhrzeit: 10:00 Uhr – 12:15 Uhr

Veranstaltungsort: TSV-Günther-Kuch-Halle, GGEW-Sportzentrum

Unser Motto lautet: “Wir sind ein Verein – für alle”

Programm-Highlights:

  • Aufbauphase für Bewirtung & Vorführungen
  • Stehempfang mit Secco und Brezeln ab 10.00
  • Musikalische Begrüßung durch Abteilung Musik ab 10.00
  • Einmarsch der Sportler des Ehrungsblocks „Kinder“
  • Anmoderation
  • Begrüßung – Vizepräsident Horst Knop
  • Durchführung des 1. Ehrungsblocks „Kinder bis 12 Jahre“
  • Sportdarbietung a) Hapkido Kinder
  • Grußwort 1
  • Musikalisches Zwischenspiel durch Abteilung Musik
  • Grußwort 2
  • Durchführung des 2. Ehrungsblocks „Jugend 12 – 18 Jahre“
  • Sportdarbietung b) Turnen
  • Durchführung des 3. Ehrungsblocks „Erwachsene
  • Sportdarbietung c) Linedance
  • Ehrungen Funktionäre/ÜL/Trainer/Schiedsrichter
  • Schlusswort, Verabschiedung, Musikalischer Ausklang
  • Veranstaltungsende ca. 12:15

Bitte beachten Sie, dass Änderungen im Programm vorbehalten sind.

Moderation: Joachim Vogt, Vorsitzender des Abteilungsrats Organisation: Horst Knop, Vizepräsident, Tel. 0179-51 20 94 1 Joachim Vogt, Tel: 0176-72 34 31 54

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und auf einen gemeinsamen Start ins neue Jahr. Lassen Sie uns zusammen feiern und auf viele weitere erfolgreiche Jahre im TSV Rot-Weiß Auerbach 1881 e.V. anstoßen!

Bild: Archivbild aus 2023

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2024/01/16/einladung-zum-neujahrsempfang-2024/

Neuer Schwarzgurt in der Abteilung Kickboxen

Zusammen mit ihrem Prüfungspartner Oliver (GSV Hosenfeld) fuhr Natalie (TSV Auerbach) am 16. Dezember 2023 gen Norden nach Schwalmstadt, um sich dort der Schwarzgurtprüfung vor den hessischen Regionalprüfern zu stellen. Diese große Prüfung findet einmal jährlich, immer kurz vor Weihnachten statt.

Nach intensiver Vorbereitung, inklusive verpflichtender Zentrallehrgänge und gemeinsamen Trainingseinheiten in Auerbach und Fulda, konnte am Prüfungstag das über die Jahre hinweg Erlernte und Perfektionierte vorgeführt werden.
Wie üblich bei einer Schwarzgurtprüfung muss das komplette Prüfungsprogramm von gelb bis schwarz präsentiert werden. Die mental und körperlich fordernde knapp vierstündige Prüfung setzte sich aus Schattenboxen in verschiedenen Kickboxdisziplinen, Einzeltechniken, aktiver Abwehr, Kombinationen, Modellsparring mit dem Partner, freiem Sparring mit anderen Prüflingen, Selbstverteidigung, Fallschule und Theorie zusammen.

Die Freude bei den acht Prüflingen war groß, denn alle bestanden die Prüfung und konnten glücklich ihre Meisterurkunden in Empfang nehmen. Auch die Regionalprüfer waren nach der Prüfung positiv gestimmt: “Wir haben noch nie so eine homogen gute Prüfung gesehen”.

Natalie stolz über das gute Prüfungsergebnis:
“Das jahrelange Training und die intensive Prüfungsvorbereitung haben sich ausgezahlt. Ein großer Dank gilt allen, die mich auf diesem Weg begleitet, unterstützt und trainiert haben.”

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2024/01/09/neuer-schwarzgurt-in-der-abteilung-kickboxen/

Altpapiersammlungen 2024

Das Altpapier wir an ein Bensheim Recyclingunternehmen geliefert, der Erlös hierfür kommt direkt der Jugendarbeit zugute. Während den Terminen wird auch jeweils ein Helfer von 9 bis 12 Uhr vor Ort sein, um beim Entladen und Entsorgen zu helfen.

Altpapiersammlungen 2024

27. Januar
23. März
25. Mai
27. Juli
28. September
30. November
danach voraussichtlich am 25. Januar 2025

Container steht am Vereinsheim
Ansprechpartner
Ronald Hauptmann
Tel: 06251 – 856800
Mobil: 0170 – 8061780
E-Mail: ronald.hauptmann@sekaro.de

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2024/01/05/altpapiersammlungen-2024/

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner