Schlagwort: Kickboxen

Mit “Deutschlands Kickboxer trainieren gemeinsam” durch den Lockdown

Wer kennt sie nicht, die Bemühungen vieler Trainer mit ihren Schützlingen auch während des Lockdowns in Kontakt zu bleiben: Die Zusendung von individuellen Trainingsplänen, eine Weihnachtsaktion mit kleinen Geschenken oder das Aufsetzen eines Zoom-Trainings.

Das klappt anfangs gut, aber nach ein paar Monaten wird es schwierig, sich immer wieder etwas Neues einfallen zu lassen, das sich im Wohnzimmer oder Keller ohne Trainingspartner umsetzen lässt. So erging es auch den Kickboxern des TSV Auerbachs. Da kam die Trainingsaktion “Deutschlands Kickboxer trainieren gemeinsam” vom deutschen Bundesverband für Kickboxen genau zum richtigen Zeitpunkt. Ab Januar konnten Kickboxer aus ganz Deutschland samstags an zwei einstündigen Trainingseinheiten teilnehmen, die von Bundes-, Landestrainern und erfolgreichen Kaderathleten angeleitet wurden.

Foto: Alex Homa

Das Programm bot auch die Gelegenheit, alle Kickbox-Diszipline wie Pointfighting, Leichtkontakt, Formen und Ringsport kennenzulernen. “Mir hat das Training gut gefallen, da ich auf einem ganz anderen Level mittrainieren durfte und sehr viel gelernt habe. Das war für mich sehr motivierend”, meint Wakil Wassiri, der 2017 mit über 40 Jahren den Kickbox-Sport für sich entdeckte und heute zu den engagiertesten Mitgliedern  der Abteilung gehört.

Doch die Sehnsucht ist groß, endlich wieder gemeinsam in der Halle zu trainieren. “Ich hoffe bald wieder auf Live-Training”, tönt aus dem Whatsapp-Chat, als bekannt wird, dass die Kreisschulhallen wieder geöffnet werden. Am Dienstag, den 8. Juni, ist es so weit und die Kickboxer des TSV treffen sich in der Schlossbergturnhalle zur ersten Trainingseinheit.

Artikel: Dr. Manon von Bülow

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: /blog/2021/06/07/mit-deutschlands-kickboxer-trainieren-gemeinsam-durch-den-lockdown/

Erfolgreiche Prüfungen: Zwei neue Braun-Gurte für die TSV Auerbach

Am 22. November und 17. Dezember fanden die Prüfungen im Bereich Gelb- bis Blaugurt statt. 17 Jugendliche und sieben Erwachsene zeigten Fausttechniken und Kicks an der Pratze sowie Abwehrund Kontertechniken im Partnertraining.

Fallübungen, Selbstverteidigung und Theorie rundeten das Programm ab. Ab Grüngurt stellten die Teilnehmer auch ihr Können im Freikampf mit voller Schutzausrüstung unter Beweis. Die beiden Prüfer, Jens Peter und Alex Homa, waren mit den gezeigten Leistungen bis auf wenige Ausnahmen sehr zufrieden: “Die Gürtelprüfung hat alle motiviert, über mehrere Monate regelmäßig ins Training zu kommen und immer konzentriert bei der Sache zu sein.”

Auch zwei Trainer, Jörg Degenhardt (Erwachsene) und Manon von Bülow (Jugend), nahmen an einer Gürtelprüfung teil und fuhren am 12. Dezember zur Braungurt-Zentralprüfung der WAKO Hessen nach Schwalmstadt. Nur 10 der 15 Teilnehmer, darunter beide Kickboxer vom TSV Auerbach, bestanden die sechsstündige Prüfung und konnten die Heimreise mit der neuen Urkunde antreten.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: /blog/2020/01/15/erfolgreiche-pruefungen-zwei-neue-braun-gurte-fuer-die-tsv-auerbach/

Gemeinsames Training zwischen Hapkido und Kickboxen

Traditionell ist das Training während der Ferien immer etwas Besonderes und so war es auch während der Herbstferien. Diesmal verabredeten sich die Abteilungen Kickboxen und Hapkido zu zwei gemeinsamen Trainingseinheiten.

Die ideale Gelegenheit sich auszutauschen, neue Eindrücke zu gewinnen und Techniken aus einer neuen Perspektive zu betrachten. In der ersten Ferienwoche lag es an den Kickboxern zu zeigen, wie sie trainieren.  Es folgte ein umfangreiches Training der Grundtechniken mit einfachen Schlag- und Fußtrittkombinationen am Partner. Die Schwerpunkte der Einheit lagen auf Koordination, der richtigen Bewegung und Deckung, sowie dem Einschätzen der korrekten Distanz.

Gemeinsames Training der Abteilungen Hapkido und Kickboxen

Der zweite Termin stand dann im Zeichen der Kampfkunst Hapkido. Nach einem sportlichen Aufwärmtraining wurden einfache Falltechniken (Abrollen und Abschlagen) gezeigt. Während im Kickboxen keine Würfe erlaubt sind, gibt es derer im Hapkido umso mehr.  Daher wurden die erlenten Falltechniken gleich in Anwendung erprobt. Dazu kamen charakteristische Gelenkhebel in Kombination mit Nervendrucktechniken. Im letzten Teil des Trainings wurden Fußtritten am Boden geübt und man kam nochmal ordentlich ins Schwitzen.

Die Abteilungen Kickboxen und Hapkido pflegen schon lange den sportlichen und freundschaftlichen Austausch. Vielen Dank für die tollen Anregungen und Impressionen. Das nächste gemeinsame Seminar kommt bestimmt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: /blog/2019/10/11/gemeinsames-training-zwischen-hapkido-und-kickboxen/