Tag: Hapkido

Jahrzehnte der Erfahrung in einer Prüfung

Fast 80 Jahre Erfahrung in Hapkido stellte sich zur Prüfung zum dritten Dan. Hülya Inal, welche die koreanische Selbstverteidigung mit einer kurzen Pause seit 1984 bei der TSV Rot-Weiß Auerbach trainiert, Cordula Munkes (seit einem Vierteljahrhundert dabei) und Fabian Velten (seit 19 Jahren aktiv) absolvierten vor wenigen Tagen erfolgreich ihre Prüfung und erhielten aus den Händen der Prüfungskommission ihre Ernennungs-Urkunden und neuen schwarzen Gürtel.

Georg Krafczyk (9. Dan Hapkido), Roland Keller (7. Dan), Dr. Michael Schütz (7. Dan) und Markus Jäger (5. Dan) nahmen die mehrstündige Prüfung ab. Dabei überzeugten die Prüflinge nicht nur mit ihren sportlichen Vorführungen. „Sie haben in vielen, vielen Jahren ihre persönliche Reife in beeindruckender Weise gezeigt und ihr Wissen in die Arbeit der Hapkido-Abteilung der TSV Auerbach eingebracht – für die Abteilung sind sie ein bedeutender Zugewinn“, sagte Michael Schütz, sportlicher Leiter der Auerbacher Hapkido-Gruppe.

Die Vorbereitungszeit für eine umfangreiche Prüfung zum dritten Dan kann mehrere Jahre dauern, das Prüfungsprogramm ist komplex und umfangreich. Neben den Techniken des Prüfungsprogramms kommen noch Formenlauf, Bruchtests, Techniken mit dem Langstock sowie Spezialtritte und Freikampf hinzu. „Bei mir dauerte die Vorbereitung vier Jahre“, sagte Fabian Velten, der seinem Prüfungspartner Christopher Schröck ebenso für dessen Einsatz dankte, wie Hülya Inal ihrer Prüfungspartnerin Ewa Sturm.  Cordula Munkes legte ihre Prüfung mit Fabian Velten als Partner ab.

Ellenbogenhebel (siehe Bild) sind sehr effektiv und in ihrer Wirkung nicht zu unterschätzen.

Die stolzen Dan-Träger nach erfolgreicher Prüfung mit neuem Gürtel.

Fabian Velten mit einem komplizierten Rückenwurf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2019/11/14/jahrzehnte-der-erfahrung-in-einer-pruefung/

Gemeinsames Training zwischen Hapkido und Kickboxen

Traditionell ist das Training während der Ferien immer etwas Besonderes und so war es auch während der Herbstferien. Diesmal verabredeten sich die Abteilungen Kickboxen und Hapkido zu zwei gemeinsamen Trainingseinheiten.

Die ideale Gelegenheit sich auszutauschen, neue Eindrücke zu gewinnen und Techniken aus einer neuen Perspektive zu betrachten. In der ersten Ferienwoche lag es an den Kickboxern zu zeigen, wie sie trainieren.  Es folgte ein umfangreiches Training der Grundtechniken mit einfachen Schlag- und Fußtrittkombinationen am Partner. Die Schwerpunkte der Einheit lagen auf Koordination, der richtigen Bewegung und Deckung, sowie dem Einschätzen der korrekten Distanz.

Gemeinsames Training der Abteilungen Hapkido und Kickboxen

Der zweite Termin stand dann im Zeichen der Kampfkunst Hapkido. Nach einem sportlichen Aufwärmtraining wurden einfache Falltechniken (Abrollen und Abschlagen) gezeigt. Während im Kickboxen keine Würfe erlaubt sind, gibt es derer im Hapkido umso mehr.  Daher wurden die erlenten Falltechniken gleich in Anwendung erprobt. Dazu kamen charakteristische Gelenkhebel in Kombination mit Nervendrucktechniken. Im letzten Teil des Trainings wurden Fußtritten am Boden geübt und man kam nochmal ordentlich ins Schwitzen.

Die Abteilungen Kickboxen und Hapkido pflegen schon lange den sportlichen und freundschaftlichen Austausch. Vielen Dank für die tollen Anregungen und Impressionen. Das nächste gemeinsame Seminar kommt bestimmt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2019/10/11/gemeinsames-training-zwischen-hapkido-und-kickboxen/

Große Resonanz beim Einstiegskurs Hapkido

Auf großen Zuspruch stieß der neue Einstiegskurs für Kinder und Jugendliche nach den Sommerferien bei der Abteilung Hapkido der TSV Auerbach. Die Jugendtrainer Christopher Schröck und Ewa Sturm begrüßten in der ersten Trainingseinheit eine stolze Schar von 12 Kindern und Jugendlichen zwischen 9 und 13 Jahren, die erwartungsvoll erschienen.

Vor den ersten Einheiten erklärte Christopher die Rituale und Etikette der koreanischen Kampfkunst und wies auf die Werte wie Disziplin, Konzentration und Respekt hin!

Die beiden Trainer Fabian und Christopher zeigen einen Wurf.

Nach einigen, doch recht anspruchsvollen Aufwärm- und Konzentrationsübungen lernten die neugierigen Teilnehmer die ersten Grundlagen dieser Kampfkunst und durften diese an einem Schlagpolster trainieren. Alle waren mit Spaß und Eifer bei der Sache und auch die Trainer Christopher und Ewa waren sichtlich stolz auf die kleinen Teilnehmer, die begeistert alle Übungen mitmachten.

Es finden noch drei weitere Termine jeweils Donnerstags ab 17:30 Uhr statt, zu dem noch Interessierte hinzukommen dürfen, danach kann jeder ins jeweilige Kindertraining (Montags und Donnerstags) einsteigen!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2019/09/06/grosse-resonanz-beim-einstiegskurs-hapkido/

Hapkido-Einsteigerkurs für Kinder ab 9 Jahren

Direkt nach den Sommerferien bietet unsere Abteilung Hapkido einen neuen Kurs für Kinder ab 9 Jahren an und lädt alle Interessierten zum Schnuppern ins Training. 

Pünktlich zum neuen Schuljahr gibt es die Möglichkeit für Kinder zwischen 9 und 14 Jahren neu einzusteigen! Am Donnerstag den 22.08. um 17:30 Uhr geht es los. Wir werden gezielt auf Grundlagen eingehen und an die Selbstverteidigung und Kampfkunst heranführen. Wer Spaß am Sport, Lust auf neue Freunde und eine tolle Gruppe hat, ist herzlich willkommen! Zur besseren Organisation bitten wir um eine formlose Anmeldung an hapkido@tsv-auerbach.org oder über unser Kontaktformular. Gerne beantworten wir auch Fragen.

Wir freuen uns auf Euch!

Hapkido

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2019/08/07/hapkido-einsteigerkurs-fuer-kinder-ab-9-jahren/

Hapkido-Jugend im Kletterwald

„Raus aus der Halle und ab ins Grüne“ – frei nach diesem Motto stand der Ausflug der Hapkido-Jugend am Samstag den 18. Mai. Bei sonnigem Wetter und angenehmen Temperaturen ging es deswegen aber nicht weniger sportlich zu als im regulären Training.

Wer im Darmstädter Kletterwald die Parcours bezwingen wollte, benötigte neben Fitness vor allem Durchhaltevermögen und Überwindung. Dafür sorgten die vielen Hindernisse, die den Teilnehmern Geschick und Körperkontrolle abverlangten. Besonderes Highlight des Tages war der Paar-Parcours, der nur zu zweit überwunden werden konnte. Alle Hapkidoin bewiesen Teamfähigkeit und meisterten die Strecke. Insgesamt vier Stunden kletterten Schüler und Trainer mit großer Freude zwischen den Bäumen und verbrachten einen schönen, gemeinsamen Tag.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2019/05/27/hapkido-jugend-im-kletterwald/