Tag: Auerbach

Feiert mit bei der Auerbacher Kerb!

Der Tischtennis-Nachwuchs freut sich auch in diesem Jahr beim Umzug an der Auerbacher Kerb dabei zu sein. Vom 12.-15. Oktober 2019 wird rund um das Bürgerhaus die Auerbacher Kerb gefeiert, zu der alle Auerbacher und Freunde herzlich eingeladen sind. Unsere Tischtennis-Kids beteiligen sich am Umzug am Sonntag, den 15.10.19 ab 14 Uhr. Danach trifft man sich zur Kerweredd am Bürgerhaus.

Die TT-Abteilung beim Umzug an der Auerbacher Kerb 2018

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2019/10/08/feiert-mit-bei-der-auerbacher-kerb/

Erfolgreiches Bachgassenfest 2019

Trotz eines Regenschauers zur Eröffnung am Freitagabend, war das 33. Auerbacher Bachgassenfest vom 12.-14. Juli 2019 insgesamt ein voller Erfolg. Das Country-Duo Nashmen unterhielt unser Publikum am Freitag prächtig in den TT-Lauben, auch wenn wir uns für diesen Abend etwas mehr Gäste gewünscht hätten.

Dafür waren dann am Samstag und Sonntag die Tische voll und der Ansturm an unsere Helferteams im Stand groß. Besonders der Sonntag überraschte mit vielen gutgelaunten Besuchern, die vom verkaufsoffenen Sonntag auf der B3 den Weg in die Bachgasse gefunden hatten. Allen schmeckte sichtlich unser Weinangebot mit Aperol Sprizz und Hugo bei schönstem Feierwetter.

Am Sonntag gegen Mittag hatte sich dann noch hoher Besuch an unserem Stand angesagt. Die Bergsträßer Weinkönigin Carolin Hillenbrand kam am TT-Stand vorbei um ihre ehemaligen Mitspielern Hallo zu sagen. Allen Helfern der TT-Abteilung ein großes Dankeschön für diese Gemeinschaftsleistung! Das macht Lust aufs nächste Jahr, wenn es zum 34. Mal heißen wird „Auf zum Spass in de Gass“!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2019/07/24/erfolgreiches-bachgassenfest-2019/

Fußballnachwuchs: 3. Titel und Aufstieg in die Gruppenliga

Eine äußerst erfolgreiche Saison 2018/19 hat für die D1-Jugend nun den krönenden Abschluß gefunden: Nachdem die Kreisliga A förmlich dominiert und mit 14 Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten als Meister abgeschlossen wurde, konnte sich die D1 auch in der Relegation gegen den Meister des Kreises Odenwald durchsetzen und steigt somit in die Gruppenliga auf.

Der 2006er Jahrgang, der in der kommenden Saison in die C-Jugend wechselt, hat mit dem Gewinn der Stadthallenmeisterschaft, der Futsal-Kreismeisterschaft und nun der Kreisliga-Meisterschaft erneut seine hohe Qualität im Kreis Bergstraße gezeigt. Er ermöglicht dem TSV Auerbach mit der D1-Nachfolgemannschaft im Sommer ein neues Kapitel in der Gruppenliga aufzuschlagen. Dafür wünschen wir viel Erfolg!

D1-Meister-Kreisliga-2018-19

D1-Meister-Kreisliga-2018-19 (c) Abt. Fußball TSV Rot-Weiß Auerbach

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2019/06/18/fussballnachwuchs-3-titel-und-aufstieg-in-die-gruppenliga/

Landesturnfest: Die Turnfestoase der TSV Auerbach

TSV-Gelände am Weiherhausstadion auch Anlaufstelle für tanzfreudige Turnfest-Besucher

Ein Landesturnfest zeichnet sich immer durch seine Vielfalt an sportlichen wie unterhaltsamen Angeboten aus. Darüber hinaus sind stets alle Generationen in das Fest eingebunden. Ein zentraler Treffpunkt für die Älteren sind dabei die Sporthallen der TSV Auerbach an der Saarstraße.

Dort geht am Donnerstag, 20. Juni 2019, von 14.00 bis 17.00 Uhr ein  „Tanznachmittag“ über die Bühne. Nach der Begrüßung durch die zuständige Fachwartin Alice Sauer folgen Mitmachtänze und Darbietungen des TV Sonderbach, der RSG Heppenheim und der TGS Seligenstadt. Ein Schwerpunkt der Veranstaltung ist der Erwerb der „Tanzmedaille“, wozu zwei Tanzrunden à 15 Minuten absolviert werden müssen. Für die musikalische Begleitung ist der hier in Auerbach durch die AWO-Tanznachmittage bekannte Gerald Schneider zuständig. Im Eintrittspreis von 10,00 Euro für die Turnfestteilnehmer sind neben der Medaille auch ein Stück Kuchen und Kaffee enthalten.

Tanznachmittag (c) Philipp Trulley

Tanznachmittag (c) Philipp Trulley

Ein zweiter Schwerpunkt auf dem TSV-Gelände ist die „Turnfestoase“

Diese soll ein Platz zum Entspannen, Abschalten und Energie tanken während des Turnfestes sein. Geöffnet ist die Turnfestoase Freitag und Samstag jeweils von 09.00 bis 18.00 Uhr. Doch ganz so ruhig geht es dann dort doch nicht zu, denn an beiden Tagen werden je vier Workshops angeboten. Am Freitag, 21. Juni,  sind dies um 10.00 Uhr Sportstacking, Koordination für Ältere, um 11.00 Uhr Alles mit Chiffontüchern, um 14.00 Uhr Qu Gong und um 15.00 Uhr Entspannung pur. Samstags beginnt man um 10.00 Uhr mit Bewegten Liedern auf dem Stuhl, danach folgen um 11.00 Uhr Spielen in jedem Alter, um  14.00 Uhr Gymnastik mit dem Ball und zum Finale um 15.00 Uhr Entspannung mit Lena Bleile. Ein Dauerangebot wird ein Fitness-Glücksrad sein, bei dem es sogar eine Kleinigkeit zu gewinnen gibt. Die Teilnahme an den Workshops ist kostenfrei. Die Teilnehmer und Gäste werden von der TSV Auerbach und der Vereinsgaststätte mit Speisen und Getränken versorgt.

Ganz sportlich geht es am Samstag, 22. Juni auf dem neuen Beachfeld und dem Übungsrasen zu, wo die Wettkämpfe im Beachvolleyball und Rasenvolleyball unter der Leitung des stellvertretenden TSV- Vorstandsvorsitzenden  Dr. Achim Vogt die Freunde des Baggerns, Pritschens und Schmetterns zusammenführt.  Die Zeit- und Spielpläne  hierfür sind unter www.turnfest-hessen.de zu erfahren.

Horst Knop, Vorstandsvorsitzender

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2019/06/14/landesturnfest-die-turnfestoase-der-tsv-auerbach/

Turnen: Erfolgreicher Start im Kürbereich

Nach Erfolgen in den Pflichtstufen hat sich Delia Hügel in diesem Jahr erstmalig für die Hessischen Einzel-Landesfinalwettkämpfe der modifizierten Kür (LK3) qualifiziert. Dazu hatte sie im Frühjahr den Wettkampf der LK3 im Turngau Bergstraße gewonnen.

Auf Landesebene turnte sie gegen 27 Mitkonkurrentinnen. Gleich zu Anfang musste sie an ihr Lieblingsgerät – den Stufenbarren. Leider lief die Übung nicht wie gewohnt und mehrere Fehler addierten sich. Mit 11,65 Punkten erhielt sie an ihrem Paradegerät nur die zehntbeste Wertung. Delia behielt jedoch die Nerven und zeigte ihre Klasse sofort danach am Schwebebalken.

Fast ohne Wackler und mit einer schönen Ausstrahlung kam sie durch ihre Übung – 11,40 Punkte bedeuteten die fünftbeste Punktzahl. 11,50 Punkte brachte das Bodenturnen ein, bei dem Delia erstmals ihre Übung auf einer 12x12m Fläche präsentieren musste. Einige Standfehler und kleine Unsauberkeiten sorgten dafür, dass sie an diesem Gerät nicht unter den zehn Besten war. Dies änderte sich jedoch wieder am Sprung. Für einen blitzsauberen Handstandüberschlag bekam sie 12,45 Punkte von den Kampfrichtern zu gesprochen und war damit fünftbeste an diesem Gerät.

Insgesamt kam Delia auf 47,0 Punkte und erturnte sich damit Rang acht.

(Mechthild Borst)

Delia

Delia

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2019/05/22/turnen-erfolgreicher-start-im-kuerbereich/

Musik: Jahreskonzert am 16. Juni

Das alljährliche Jahreskonzert des Musikverein Auerbachs findet am 16. Juni hat. Das diesjährige Konzert steht unter dem Motto “Musicals & Co”.

Einige Stücke werden von der wundervollen Musicalsängerin Martina Klose musikalisch begleitet. Lasst euch von der Musicalwelt bezaubern und kommt vorbei. Wir freuen uns auf euch. Karten sind an den Vorverkaufsstellen erhältlich.

Musikverein Konzert 2016

Vielen Dank an unsere Sponsoren Edeka Merz, Sparkasse Bensheim und Susis Obstladen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2019/05/15/jahreskonzert-am-16-juni/

Tolle Rückrunde geht weiter – Flames gewinnen ihr letztes Auswärtsspiel in Nellingen

Die Flames der HSG Bensheim/Auerbach haben ihr letztes Auswärtsspiel der Saison 2018/19 in der Handball Bundesliga Frauen (HBF) erfolgreich beendet. Bei den Schwaben Hornets des TV Nellingen gewann das Team von Trainerin Heike Ahlgrimm mit 29:25 (15:11). Durch diesen Sieg konnten sich die Flames mit 19:31 Punkten auf den 9. Platz verbessern. Somit kommt es am letzten Spieltag in der Weststadthalle zum „Finale“ um Platz 9 gegen den punktgleichen VFL Oldenburg und die Flames könnten ihre erfolgreiche Rückrunde noch krönen.

Es war schon ein besonderes Spiel in der Sporthalle 1 in Ostfildern. Die Flames wurden von einem großen Fanbus begleitet und konnten sich über lautstarke Unterstützung von den Rängen freuen. Für die Schwaben Hornets war es auch ein denkwürdiger Tag. Es war nach … das vorerst letzte Heimspiel in der Bundesliga. Die Hornets ziehen sich aus der Bundesliga zurück und machen einen Neustart in der 3. Liga. So wurde es nach dem Spiel noch sehr emotional, das fast alle Spielerinnen den Verein nach der Saison verlassen und verabschiedet werden. Wie bereits bekannt wechselt mit Elisa Stuttfeld eine Spielerin der Hornets zu den Flames.

Die Hornets wollten sich gerne mit einem Sieg vor heimischem Publikum aus der Liga verabschieden. Ein Sieg war auch das erklärte Ziel der Flames, die erstmals in dieser Saison Favorit in einer Begegnung waren. Dieser Favoritenrolle sind sie auch gerecht geworden. Es zeichnet das Team in der Rückrunde aus, dass sie zusammengewachsen sind und sich auch nicht von Rückschlägen im Spiel aus der Ruhe bringen lassen, wie es in der Hinrunde noch der Fall war. „Wir haben heute paar Probleme gehabt, aber das ist nicht wichtig, denn wir haben zwei Punkte geholt und nur das zählt“, war die Flames-Trainerin Heike Ahlgrimm daher auch zufrieden.

Diesmal noch Gegnerinnen – nächste Saison gemeinsam für die Flames: Elisa Stuttfeld und Lisa Friedberger / Bild: ©Andrea Müller

Dabei waren die Voraussetzungen für den personell kleinen Kader nicht optimal, denn Heike Ahlgrimm musste auch noch auf Rafika Ettaqi verzichten, die krankheitsbedingt ausfiel. Von den Junior Flames wurde der Kader daher noch durch Nina Rädge und Rugile Bartaseviciute ergänzt, die beide in den letzten beiden Minuten noch zu einem Kurzeinsatz kamen. Nina Rädge nutzte die kurze Spielzeit optimal und erzielte das 29:24 für die Flames in der letzten Spielminute, worüber sich auch Heike Ahlgrimm freute. „Ich freue mich, dass wir die beiden Mädels die eine Minute noch spielen lassen konnten und sie alles gegeben haben. Hätte mir ein bisschen mehr Einsatzzeit für beide gewünscht, aber Nina macht dann noch ihr Tor“.

Die Flames kamen richtig gut ins Spiel und führten nach knapp 5 Minuten bereits mit 3:0 und konnten sich beim 8:4 (15.) erstmals mit 4 Toren absetzten und es sah bereits nach einem ungefährdeten Erfolg für die Flames aus. Doch die Hornets gaben nicht auf, denn sie wollten sich ja mit einem Sieg verabschieden. So erkämpften sie sich aus dem 9:11 (22.) erstmals ein 11:11 (26.) Unentschieden. Das Team von Heike Ahlgrimm ließ sich aber nicht beirren. Ein 4-Tore-Lauf der Flames (2 x Sobiech, Friedberger und Logdanidou) zum 15:11 bedeutete gleichzeitig den Halbzeitstand.

Im 2. Abschnitt ein ähnliches Bild. Die Flames zogen auf 6 Tore davon zum 22:16 (43.) durch Merel Freriks, die mit insgesamt 7 Toren die erfolgreichste Torschützin der Flames war. Aber der Kampfgeist der Hornets war weiter ungebrochen und sie konnten erneut zum 24:24 (54.) ausgleichen.

Heike Ahlgrimm legte die grüne Karte und nahm ein Team-Timeout. Ihre Mannschaft blieb auf dem Feld weiter ruhig und erzielte in Unterzahl nach einer Zeitstrafe gegen Merel Freriks sogar die 25:24 (54.) Führung durch Lisa Friedberger. Merel Freriks, Julia Maidhof und Caroline Hettinger sorgten dann für die Vorentscheidung zum 28:24 (59.) und besiegelten die letzte Bundesligaheimniederlage der Hornets. Den letzten Treffer des Spiels und gleichzeitig letzten Treffer für die Hornets in einem Bundesliga-Heimspiel zum 25:29-Endstand erzielte Szimonetta Gera.

Flames-Trainerin Heike Ahlgrimm war nach dem Spiel erleichtert. „Wir haben ja von Anfang an gesagt, dass das ein schweres Spiel wird. Es war nochmal eine Energieleistung. Rafi ist ausgefallen, einige Spielerinnen sind angeschlagen und alle sind ein bisschen kaputt. Deswegen bin ich absolut froh, dass wir wieder zwei Punkte haben. Die mussten wir uns hart erkämpfen, aber ich glaube, dass das absolut verdient ist. Ich bin einfach nur froh“, so die Trainerin nach dem Spiel, die dann noch ergänzt: „von daher haben wir jetzt noch alle Möglichkeiten, um vielleicht noch einen Sieg zu holen. Einmal noch 60 Minuten Gas geben und mit einem Sieg die Saison beenden“.

Zum Saisonfinale empfangen die Flames am Samstag (18 Uhr, Weststadthalle) den VfL Oldenburg.

HSG Bensheim/Auerbach Flames:
Jessica Kockler, Helen van Beurden – Caroline Hettinger (2), Martha Logdanidou (1), Sanne Hoekstra (3), Lisa Friedberger (3), Merel Freriks (7), Sarah van Gulik (4/1), Julia Maidhof (5/3), Bogna Sobiech (3), Nina Rädge (1) und Rugile Bartaseviciute.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2019/05/14/tolle-rueckrunde-geht-weiter-flames-gewinnen-ihr-letztes-auswaertsspiel-in-nellingen/

Größtes Vereinskapital bleiben die Mitglieder – Jahreshauptversammlung 2019

Ehrungen für langjährige TSV-Zugehörigkeit / Michael Kärchner sechster Vize-Präsident / Solide Finanzlage

JHV 2019 – Ehrung des Jahres

Neben der Aufnahme der Behindertensportgemeinschaft BSG als neue Abteilung standen bei der Jahreshauptversammlung die Ehrungen langjähriger Mitglieder im Blickpunkt. Als Mitglied des Jahres wurde der Datenschutzbeauftragte Helmut Reppin ausgezeichnet, der sich mit außerordentlichem Engagement diesem sensiblen Thema im Verein angenommen hat.

Wie Präsident Günther Kuch und Schatzmeister Kamil Ülker berichteten, steht der Verein finanziell auf gesunden Füßen. Das größte Kapital seien aber immer noch die Mitglieder, betonte Kuch – mit 3650 genau 100 mehr als ein Jahr zuvor. Wieder einmal zeigte sich der Präsident begeistert von der Leistungsfähigkeit der einzelnen Abteilungen. Sowohl im sportlichen als
auch im gesellschaftlichen Bereich werde hier hervorragende Arbeit geleistet.

JHV 2019 – Ehrenmitglieder

Vorstandsvorsitzender Horst Knop richtete den Blick auf kommende Projekte und Herausforderungen, darunter der Bau eines multifunktionalen Beachfeldes in der Nord-Ost-Ecke des Übungsrasens, der Bau einer Pumptrack-Bahn sowohl für Bobbycar-Fahrer am einen als auch für Rollatornutzer am anderen Ende der Altersskala sowie das Landesturnfest, zu dessen Gelingen die TSV entscheidend beitragen will.

Jugendwart Andy Runkel warb für die Segelfreizeit in Holland vom 28. Juni bis 5. Juli, für die nur noch wenige Plätze frei sind. Vorstand und Präsidium wurden von der Versammlung entlastet und einstimmig wiedergewählt.

Mit Michael Kärchner wurde ein sechster Vizepräsident in das Führungsgremium aufgenommen. Eine Satzungsänderung lässt ab sofort bis zu acht Vizepräsidenten zu (bisher fünf). Als Kassenprüfer wurden Gisela Friedrich und Robert Schlappner gewählt. (Alexandra Hoffmann)

JHV 2019 – Goldene Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft

JHV 2019 – Silberne Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2019/04/15/groesstes-vereinskapital-bleiben-die-mitglieder-jahreshauptversammlung/

Auerbacher Schlossfestspiele 2019 – Der Tartuffe oder Der Betrüger

1669 Paris – Zielgerichtet gelingt es Tartuffe sich in die Familie des reichen Kaufmanns Orgon einzuschmeicheln und dessen Besitz an sich zu reißen. Er bestimmt über die Familienmitglieder und fast kommt es zu einer Verheiratung mit Marianne, der Tochter von Orgon. Nur mit größter List und königlicher Hilfe gelingt es den Betrüger zu entlarven

Eine turbulente Komödie, ironisch, bissig und höchst amüsant.

Tartuffe1 Tartuffe2

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-auerbach.org/blog/2019/04/10/auerbacher-schlossfestspiele-2019-der-tartuffe-oder-der-betrueger/